MonatNovember 2014

Aus fremder Werkstatt

Kein neues Modell von mir! Nur Fotos aus Valenta Werkstatt: Vereinsmitglieder aus Gronau sind nach Tschechien/Liciborice gefahren, um bestellte Modelle abzuholen. Die Fotos haben sie über whatsapp geschickt, so dass ich sie jetzt auf meinem i-pad habe.

IMG_6501

IMG_6725

IMG_7962

Noch eins, hat glaube ich ca. 4,4 m SW! Wäre mir etwas zu big!

IMG_6741

Weitgehend spielfrei

Guten Abend Mike,
Danke für die Servobilder!

Die DES 448 Servos sind m. E. absolut okay; sind etwas dünner als die 3150er Futabas, sollen aber deutlich höheren Stromverbrauch haben. Wenn es bautechnisch geht, versuche ich, die 3150er Futabas zu verwenden: sind sehr robust, kräftig und weitgehend spielfrei. In den Omegas habe ich auf QR jeweils sogar die Hitec HS 125 analog Servos; gehen auch problemlos und sind gut einzubauen (Laschen an drei Seiten), gibt auch Rahmen dafür, guckst Du: Servorahmen.de.

Gute Nacht,
C.

Vorratshaltung

guten morgen, stöbere gerade in meiner servosammlung, ob ich etwas passendes für den kult finde … habe festgestellt dass ich noch 6 futaba S3150 habe (!), das nenne ich voratshaltung …

IMG_0930

… die würden schon mal gut für die kult flächen passen, oder HS-125, oder DES 448 (du hast, glaube ich, trotz RCN fred gute erfahrungen gemacht). tangent schlägt graupner DS 3288 vor, 64 Ncm und hohe stromaufnahme, ich habe auch noch 4 robbe FS 555, die sind wahrscheinlich für den kult überdimensioniert! sonst hier gemütlicher familientag ohne viel action. liebe grüsse, michael

IMG_0558

Backup Guard

Hi Mike,

Dein grosser Kult sieht wirklich gut aus! Der 2,7 Ah Akku ist doch okay, mehr muss bei unserer Flugweise nicht sein: wir fliegen doch mit so wenig Motorlaufzeit wie möglich.

Der Scorpion backup guard scheint ein Standard-Einbauteil Deiner jeweiligen Settings zu sein. Ich bin nicht so vorsichtig, fliege ohne backup guard nur mit BEC. Mein Problem mit dem guard: woher weiss ich, dass sich die Stromversorgung umgeschaltet hat? Könnte evtl. mit akustischer Warnschwelle via Telemetrie eine Veränderung der RX Spannung am Sender gemeldet werden … Aber ob das funktioniert!? Dafür
müsste es einen signifikanten Unterschied zwischen BEC- und Guard Spannung geben.

Als Motor würde ich schon wegen kleinerem Spantdurchmesser einen Getriebemotor nehmen, Du nimmst doch immer Hacker und dazu passenden Regler, am Besten die neuen Graupner Teile mit integrierter Telemetrie.
Euch einen angenehmen Abend,
Euer C.

Archaeopteryx

hallo carsten, ich habe gestern und auch am donnerstag von zuhause gearbeitet – hatte nur telefonate, davon aber viele – und gestern um 5h den laptop zugeklappt. dann gemütlich die steckung für den kult angepasst – ohne das kann man das modell ja nicht einmal zum grob auswiegen zusammenstecken …

IMG_2520

bei ralph müller sind das ja immer „wenige züge mit der schleiflatte“, ich habe mindestens eine stunde dafür gebraucht, eher mehr – ging zum schluss nur dank der neuen schleifscheibe (die du auch hast), da die oberseite eher bogen- als v-förmig verlief und sich die flächen so nicht zusammenstecken liessen … habe ansonsten auf schleifbrettchen aus plexiglas geklebtes nassschleifpapier verwendet.

heute morgen dann zusammengesteckt – ist, mit deinen worten, ein ziemlicher archaeopteryx! macht aber lust aufs fliegen

IMG_8792

schwerpunkt lässt sich mit einem 2700 3S lipo …

IMG_1028

… und einem ca 230 g schweren motor erreichen! plus scorpion backup, der natürlich nicht fehlen darf. will keinen grösseren lipo verwenden da laden/entladen sonst unnötig viel zeit kosten.

IMG_7762

euch allen ein schönes wochenende und dir etwas zeit zum bauen, euer michael

Es gibt ihn wieder

Es gibt ihn wieder!
Liebe Grüsse, Euch allen ein schönes Wochenende, Carsten

IMG_6420

IMG_3892

Nachfolger für Last Down

hallo carsten, es ist vollbracht, mehr später! beste grüsse michael

IMG_7715


Hi Mike,
Glückwunsch! Super Modell! Rufe Dich nachher mal an, wenn das okay ist


sehr ok ! probiere es auch m


 

IMG_7068

IMG_6985

IMG_0271

IMG_8675

IMG_4860


Sieht alles perfekt aus! Was sind das für Flächen, Thermik Edition? LG C.


hallo carsten, gibt es nur in „carbon champ edition“ – gewicht wie gehabt, ich sehe den kult jetzt eher als nachfolger für den last down und damit sollte das passen – als kleineres/leichteres modell werde ich den flamingo mit motor bauen! lg michael

IMG_3559

IMG_5871

Tristes Wetter

Hi Mike,

hier heute tristes Wetter: grau, kalt und Dauerregen, halt November.

Ich war von Do bis gestern abend in Kiel auf einer Fortbildung. Modellfliegerisch also nix los, meine diesbezgl. Aktivitäten haben sich auf Kauf und Lektüre der neuen FMT beschränkt. Kann ich Dir empfehlen, einige Seglertests drin, vor allem ganz interessanter Test zu der Energija, von der Du ja schon den rcn fred kennst.

Toll, das Du den Kauf einer Voll-GfK-Kiste erwägst! Valenta ist gut, bin letztes WE erstmals den Macchiaton geflogen, ging richtig gut, obwohl Wind eher schwach (maximal 3 bf) und das Modell recht schwer ist (Vollcarbon).

Preislich ist Valenta wahrscheinlich der günstigstes Voll-Gfk-Hersteller. In der aktuellen Modellaviator ist gerade ein Test von seinem neuen Mini Carbonara, einem Segler mit knapp 3 m SW, wohl eher für Hanflug ausgelegt.

Für Dein gewünschtes Anforderungsprofil kämen von Valenta nach meiner Kenntnis der ray x und der Prosecco in Betracht: beides ca. 3,5 m SW und eher F5J orientiert, aber trotzdem recht robust gebaut, also allemal alltags- und alpentauglich. Beides tolle Modelle, der Prosecco zudem ohne lästiges Flächenmittelteil sondern mit klassischen Ansteckflächen. Beide haben ein Kreutzleitwerk mit Pendelhöhenruder.

Wenn es Dich interessiert: ich habe von beiden o. g. Modellen noch alte Zeitungen mit Testberichten. Dann gibt da noch den Airon, der von Staufenbiel vertrieben wird, dasselbe Modell heisst bei Schmierer: Temporal. Hat die Flächen angeblich vom Storm, also eher Allrounder mit schnellerem Profil. Valenta baut seine Seglerflächen immer in drei Versionen: Vollcarbon, CarbonDBox und reines GfK ohne DBox. Ich würde stets CarbonDBox nehmen, nicht so schwer, aber auch nicht so schnell „angemackt“, wenn beim Landen mal was im Weg ist.

So, mein Motormodell ist nicht der middle stick, sondern ein Modell von Pilot/OK Models aus Japan. Modell heisst (glaube ich jedenfalls): QB 20 L. Hat ca. 1,25 m SW. Habe ich Anfang der neunziger Jahre gekauft und auch gebaut, war ein Super-, Super-Baukasten, ganz aus Holz, noch von Möhle. Noch nie geflogen …

So, Euch allen noch einen schönen Sonntag,
Euer Carsten

Middle Stick

hallo carsten, danke für die lange nachricht, deine berichte aus thüste lassen mir einen modellflugurlaub im leinebergland immer attraktiver erscheinen ! dann brauchen wir nur noch den richtigen wind!

habe gestern schon bei valenta etc gestöbert, wenn das bei tangent nicht leichter geht suche ich was aus gfk. wahrscheinlich baut tangent damit für die 300-meter-ablasser-und-dann-eckigeloopings-flieger vor, das haben wir jetzt davon! ist das motormodell dein middle stick? bin gespannt ob der motor immer noch so schwer startet wie das früher der fall war – aber du hast ja vielleicht noch deinen e-starter!

jetzt wünsche ich euch erst mal einen guten start in die woche, euer
michael

So weit weg

Guten Abend Michael,

Danke für die Nachrichten. Das Gewicht der Kult Flächen ist wirklich nicht gering, obwohl das ja eher ein F3J’ler sein soll! Eigentlich waren leichte Flächen doch immer die Domäne der Tangents, denke da nur an den Vergleich der Alpina 3001 zum Big Excel! Die Kombination von schweren Flächen und leichtem Rumpf ist m. E. ungünstig, gerade wenn es ans Landen geht.

Warum versuchst Du es nicht ‚mal mit einem Voll GfK Modell? Gewichtsmässig einfach ’ne Klasse besser und festigkeitsmässig auch (denke da nur an meine Mini Alpina, deren Rumpf auf der WaKu nachgerade zerbröselt ist, während ich vergleichbare Schäden beim Omega etc. trotz ähnlich schlechter Landungen noch nicht hatte).

Der Experience Pro von Cumulus oder der Emotion von Schweighofer würden doch genau in Dein Schema passen: F3J mit Elektro und mehr als genug Stabilität für Allroundfliegerei, allemal alpintauglich, und das alles bei noch handlicher Spannweite.

Bin gestern endlich mal Macchiato geflogen, Wind zwar nur Stärke 3, das hat aber locker gereicht, z. T. sogar etwas Thermik! Ging sehr gut, schon recht schnell, aber mit Verwölbung auch langsamer.

Fliege in Thüste am Südhang leider immer allein, da ist sonst keiner, obwohl auch dieser Hang vom örtlichen MFC gepachtet ist. Schade, dass wir so weit voneinander weg wohnen! Würde meine Erfahrungen gerne mal teilen.

Zum Basteln bin ich schon länger nicht mehr gekommen, aber der Winter steht ja vor der Tür und bald soll es tatsächlich deutlich kälter werden.

Habe mir -bitte nich lachen- für mein 1,20 m Motormodell ein 3,5 ccm OS Motor und vier neue Standard Servos bei Schillberg gekauft. Will zwar nicht wirklich Motorflieger werden, hatte dieses schöne Modell aber seit 20 Jahren fix und fertig rumstehen, mal sehen, was daraus wird.

Euch allen Liebe Grüsse,
Carsten

© 2018 Hangflugfreunde

Theme von Anders Norén↑ ↑