SchlagwortAkku

ASH 31 aufgebaut

IMG_2589.jpg

IMG_2590.jpg

hallo carsten, ich hoffe ihr seid wieder gut gelandet und das haus ist nicht weggeschwommen! die zustände in niedersachsen & co. müssen katastrophal sein …

hier freier tag und ich habe zum ersten mal die ASH 31 aufgebaut, ging gerade noch so auf der terrasse. alles sehr erfreulich: den schwerpunkt erreiche ich ohne klimmzüge mit 2x jeti power ion 2.6 Ah empfängerakkus und 1x 5S 3.8 Ah lipo. die zwei bleistangen repräsentieren die powerbox gemini, habe ich heute bestellt.

begeistert bin ich von der passung der haube; das war bei den superorchideen in schwabmünchen teilweise nachlässiger gelöst. auch alle anderen passungen sind einwandfrei, das leitwerk ist gerade etc.

nicht ganz sicher war ich mir ob die kapazität der empfänger-akkus ausreicht – für solche fragen ist RCN gold wert, habe einen fred gefunden in dem u.a. ingo seibert schreibt, und 2x 2.5 Ah scheint für diese grösse völlig ausreichend. die beiliegenden 2x 5.2 Ah akkus hebe ich mir für die 6m ASG 29 auf :-)

liebe grüsse, michael

IMG_2591.jpg

IMG_2592.jpg

IMG_2596.jpg

Sender-Maintainance

guten morgen carsten, ich hoffe du hast heute frei!

wir haben phantastisch schönes wetter, wind überwiegend aus N – laut windfinder auch in eberholzen und am flughafen karlsruhe :-) werde heute also ein paar maintainance-arbeiten machen, u.a. an den sendern – habe den mx-20 handsender (der in bühl viel geflogen wurde) jetzt auch auf LiPo umgestellt. der akku war bei graupner lange im rückstand und kam in der woche vor dem event.

und leider hat sich bei meiner mc-20 der linke steuerknüppel verabschiedet, ich konnte in bühl noch damit fliegen, werde aber jetzt beide knüppel tauschen. das problem mit dem gerissenen kunststoffteil ist bekannt, nachdem der sender schon ein paar dienstjahre hinter sich hat und ich ihn neben der mc-32 weiter nutzen möchte habe ich mich für das upgrade entschieden (die neuen knüppelaggregate sind angeblich aus aluminium).

guten start in wochenende, michael

IMG_1355

IMG_1361

Wie beim Zahnarzt

IMG_1113.jpg

hallo carsten,

ein längst fälliges update aus dem süden: gestern abend habe ich mit den gabelköpfen für die LW-anlenkung die letzte verklebung am tomcat gemacht, jetzt ist nur noch ein XT60-stecker an den regler zu löten und alles sorgfältig zu montieren und auszuwiegen.

den tag gestern habe ich mit schleifarbeiten an haube und servohutzen verbracht, war froh als das geschafft war und ich mir den gfk-staub vom leib und aus den haaren waschen konnte. eine ziemliche fummelei waren die QR-hutzen, offenbar sitzen meine servos nicht ganz wie vorgesehen – ich musste den gabelkopf am ende wie beim zahnarzt mit farbe markieren damit ich sehen konnte wo das ding schleift. zudem musste ich etwas aussparen, das hast du besser gelöst – leider erst gesehen als es zu spät war.

sehr gut liess sich hingegen die bei tangent gern mal kitzelige SR-anlenkung machen, das war schnell und sauber erledigt! heute fahre ich noch einmal zu multek für ein paar kleinteile und dann freue ich mich auf die nächste woche – hoffen wir dass der wetterbericht wieder knapp daneben liegt wie zu ostern!

liebe grüsse an alle, michael :-)

IMG_1111.jpg

IMG_1110.jpg

IMG_1105.jpg

IMG_1102.jpg


hallo carsten, tomcat fertig! freue mich sehr. habe eigens noch einen SLS 1.600 mAh akku bestellt, damit lande ich bei unter 2kg und nur 10 g am heck bei konservativem schwerpunkt. jetzt heisst es daumen drücken für guten wind in brüggen!

kommt gut ins wochenende, michael :-)

IMG_1114.jpg

IMG_1116.jpg

SLS mAh pro g

15 g Blei am Heck

Guten Abend an Euch,

15 g Blei am Heck sind richtig gut, bei meinem Tomcat sind es deutlich mehr!

Der 1250ger Akku wird für das Modell vorgegeben, die Wettbewerbspiloten nehmen sogar nur einen 900er Akku. Ich glaube, der Powerline Micro 1025, den ich in den Xplorer einbauen will, darf auch nicht mit einem größerem Akku betrieben werden.

Noch ein angenehmes Chillen und ebenso einen guten Wochenstart,
Euer Carsten

Chillen nach Endfest

lieber carsten, danke für deine bilder, tolle einkäufe und sehr eindruckvolle detaillösungen am xplorer!

interessant dass du „nur“ einen 1.250er akku verwenden willst, wahrscheinlich aus platzgründen – mir sympathisch wie du weisst!

ich geniesse die möglichkeit CNC-servobretter in die modelle einzubauen, habe heute aber die kurve zu ganz normalen bastellösungen genommen und ein einfaches akkubrett und eine auflage für den steller aus GFK gebaut und zunächst mit sekundenkleber eingeheftet. habe das modell noch einmal aufgebaut um den schwerpunkt zu checken, und mich entschlossen den akku nicht weiter nach hinten zu bringen. so komme ich gerade noch an das klettband und kann meine normalen akkus nutzen (austauschbar mit dem kult). werde ca. 15 g blei im heck brauchen, das ist m.e. vertretbar.

jetzt härtet unten das UHU endfest und wir chillen auf dem sofa – euch einen schönen restabend und morgen einen guten start in die woche! euer michael :-)

img_0017

img_0015

Weiße Ware ausgewogen

lieber carsten, ich hoffe ihr hattet ein schönes wochende – konntest du fliegen? hier gab es nach urlaub und erster arbeitswoche einiges zu tun – haus und garten, einkaufen etc. – so dass ich weder zum bauen noch zum fliegen gekommen bin. zudem habe ich noch zeit für die arbeit gebraucht, auch dort einiges zu tun.

eins habe ich aber doch geschafft: meine „weisse ware“ (o-ton dietmar) in die neue dachboden-werkstatt gebracht und den discus aufgebaut, um ihn provisorisch auszuwiegen. bin noch nicht sicher welches modell ich als nächstes in angriff nehme aber discus oder ASW-19 würden mich reizen und ich traue mir das langsam auch zu.

den discus würde ich aufgrund deiner empfehlung mit nasenantrieb bauen, kein „sakrileg“ da es zumindest den discus 2c mit FES gibt (wenn auch nicht den 2a mit kleinem rumpf). aufgrund der langen nase brauche ich 530g für motor und akku, damit ist der schwerpunkt schon erreicht. passt ideal für einen kurzen hacker A40 aussenläufer mit kurzer 14″ latte und 3.000 4S akku. das BEC des (70A) hacker reglers sollte für die wenigen und anspruchslosen servos ausreichen (keine wölbklappen), absichern könnte ich mit einem scorpion backup guard. die 5kg-grenze sollte ich damit knapp schaffen, mit titan- oder gfk-steckung auch 100 bis 200 g darunter.

bin gespannt wie es deinem ganz grossen excel geht, sind die 5 kg ein problem? muss noch mal schauen was für einen motor du verbaut hast. jetzt aber erst einmal gute nacht und einen guten wochenstart!

euer michael :-)

IMG_2619

IMG_2618

Die Thermik ruft

einfacher kabel-niederhalter, auf die schnelle aus einem stück plastik improvisiert …

IMG_6739

der „innenausbau“ passt ideal auf basis des eingebauten servo- und akkubrettchens, alles aufgeräumt und gut zugänglich – der CG wird ohne bleizugabe mit einem rel. kleinen SLS 2.200 mAh akku erreicht (3S).

das modell ist mit dieser ausstattung sehr leicht – unter 2.200g, ich denke ein guter wert für einen thermikorientierten segler. der mantis ist damit minimal leichter als meine 3m alpina und deutlich leichter als der novus mit 2,6kg (oder mein last down mit 3,2kg). wenn der wind passt will ich ihn morgen einfliegen!

wenn du zeit hast versuche ich dich auch mal anzurufen, habe noch ein paar fragen bzgl. unseres nun unmittelbar vor der tür stehenden modellflugtrips ins tessin. einen schönen restabend bzw. gute nacht, euer michael :-)

Akkus und Kleinteile

na, vielleicht wird’s doch noch was mit dem mini vision und italien!

anbei mein multek-einkauf von gestern abend, 2. LiIo empfängerakku für die ur-alpina (wg kapazität brauche ich keine 2 akkus, denke trotzdem an eine weiche – mal sehen wieviel gewicht in die nase muss), jeti bec mit 12A impuls / 6A dauerstrom, und einige kleinteile.

IMG_6682

 

Lieblings-Standard auf Probe

mini-einkauf bei multek, für den mantis genügt ein 2.200 mAh akku um den schwerpunkt zu erreichen – auch wg. des mit 170 recht schweren dymond motors. die SLS akkus kommen jetzt mit XT60 stecker, werde deinen lieblings-standard auch einmal ausprobieren!

hier setzt leichter regen ein, also keine aussicht auf fliegen heute. liebe grüsse michael :-)

IMG_6621

Prop und bruzzel

Ladekabel für Lipo mit EC Stecker zusammenbruzzeln

IMG_6851

Grosser Prop, gerade zugerichtet!

IMG_6035

IMG_8108

Das ist der Alternativakku für den BE 4004, mal sehen, welcher letztlich zum Zuge kommt

IMG_6840

© 2018 Hangflugfreunde

Theme von Anders Norén↑ ↑