SchlagwortServos

Petit Ballon Nachlese

Petit Ballon, F

IMG_3276

IMG_3287

hallo carsten, das kult WK-servo hat tatsächlich einen getriebeschaden – die gute nachricht ist, die silikon-verklebung lässt sich super mit einem cutter lösen, obwohl sie im betrieb bombenfest hält! das neue servo ist schon eingeklebt und härtet auf der heizung. euch einen schönen start ins wochenende, lg michael :-)

IMG_3325


Guten Abend Mike,

Danke für die Fotos! Das letzte habe ich gleich auf der „Aufwind“-Seite bei Facebook gepostet! Waren wirklich sehr, sehr schöne Tage auf dem Petit Ballon, auch wenn das Fliegen mehr thermisch angetrieben war. Ich will morgen nach unserem üblichen Einkaufstrip auch ein bischen basteln.

Schönes WE auch von hier,

C.

Xplorer geht immer

IMG_2223

52431692281__38EB1787-446D-4F52-AA73-D6BCE6EF3758

Hi Mike,

wie angekündigt, heute Fliegen am ZR! Wind recht schwach, 2 Bft, aber thermisch ging einiges! Modell der Wahl für mich also: Xplorer, geht immer 😊

War richtig was los da oben: teils mehrere Modelle in der Luft!

LG C.

 

P.S.

Das könnte doch eine Alternative zu KST, MKS etc. sein!?!

hitec-d-145-sw-10mm-flaechenservo-hv

Das Mittel der Wahl

Hi Mike,

danke für die tollen Berichte von der Segelflugmesse. Du warst – wenn ich es richtig verstanden habe – alle drei Messetage dort, super!

KST Servos entwickeln sich immer mehr zum „Mittel der Wahl“ bei Hangseglern, gut, zuverlässig und nicht so teuer. Hätte ich auch zugeschlagen …

Mit dem Torcman Nasenantrieb habe ich mir schon mehrfach beschäftigt, wär was für meine Fox. Andererseits: wahrscheinlich würde man den Propeller nie abziehen, der Antrieb soll ja gerade Absaufnothilfe sein. Also wäre der Antrieb allenfalls an der Küste o. ä. entbehrlich, nicht jedoch bei üblichen Konditionen bei uns oder in den Alpen.

Euch einen geruhsamen Abend,
Euer C.

Ladewunder

IMG_0875

Hi Mike,

Nachlese zum Osterwochenende: Fotos von Karfreitag auf dem Ziegenrücken.

Heute ist mein Schuhkarton von Höllein gekommen: bin nun auch stolzer Besitzer des kleinen Laders von Stefans LiPo-Shop.

LG C.


hallo carsten, danke für die fotos! freue mich dass du dir den kleinen „wunderlader“ von SLS gleich besorgt hast :-) lass mich wissen wenn du auch einen adapter für normale ladekabel brauchst, dann kann ich meine lötkünste üben …

fullsizeoutput_174

ps. in der aktuellen modell ist ein überraschend kritischer bericht von xaver rietzler, helix v3 von paritech, hast du sicher schon gesehen bzw. gelesen … lässt kaum ein gutes haar an dem modell. interessant finde ich dass im VLW zwei dymond D60-servos fest in der schale verbaut sind – für einen 3m / 3kg plus modell offenbar ausreichend! lg, michael :-)

fullsizeoutput_195

Nettes Brettchen

lieber carsten, hier ist die arbeitswoche zuende und es geht weiter mit den QR-servos! lg michael :-)

img_0006

jo schuster bei multek getroffen und das perfekt gefräste servobrett abgeholt – keine spur von verzug, stabil, 10 g leicht – plane das am WE einzubauen!

img_0012

img_0014

Servokleben

img_8688

lieber carsten, danke für deine bilder, bewundere deine hightech-teile und fortschritte! ich war heute nach dem servo-einkleben noch fliegen, leider etwas spät – traf noch einen kollegen der beim abbauen war und recht guten wind hatte, ich konnte dann bei zugezogenem himmel nur noch platzrunden fliegen und landungen üben. immerhin …

img_8690

so, rechtes WK-servo auch noch eingeklebt, mache diese paar-sachen immer gern zusammenhängend – während der woche werde ich nicht zum bauen kommen und am WE habe ich dann schon wieder die hälfte vergessen :-) schönen rest-abend, michael

Perfekte Passform

guten morgen carsten, wie der zufall es will passt die ausrichtung der kabel perfekt :-)

fullsizerender

abnehmen der kontur für das servobrett :-)

img_8685

fast fertig fürs fräsen!

img_8687

Butterfly vs. Querruder

Hi Mike,

Danke für den Bericht und die Fotos.

Hast Du die Servorahmen selbst hergestellt? Wie hast Du die Aussparung für den Abtriebshebel hingekriegt?

Ich habe heute Nachmittag die Servos für die Wökla beim Xplorer eingestellt. Butterfly ca. 80 Grad nach unten, durch Klappenprogramm am Sender hinbekommen. Preis dafür: so gut wie keine Aufwärtsbewegung der Wölbklappen mehr möglich, also keine Koppelung mit Querrudern. Mal sehen, ob ich darauf verzichten kann, hängt von der Reaktion des Xplorers auf die Querruderausschläge aus.

So, Euch allen einen guten Start in die Woche,
Euer C.


guten abend carsten, die servorahmen für den tomcat lagen so ausgespart bei, ich musste sie nur etwas kürzen da sie für die etwas grösseren KST flächenservos gedacht waren (das DS135 ist nur 30 x 30 mm gross). zu den rahmen habe ich noch eine frage – musstest du für die überkreuzanlenkung der wölbklappen aussparen? ralf müller hat das im test erwähnt, nach dem einkleben wird das tricky …

wegen der xplorer-WK würde ich mir keine sorgen machen, das teil ist ja ein floater und ich würde erwarten dass ein gut wirkendes butterfly relevanter ist als acro-taugliche QR-ausschläge. ich finde es persönlich auch nicht ideal wenn immer 4 servos mitlaufen – die querlage korrigiert man doch ständig. werde das bei meiner alpina auch so einstellen dass bei schwachen bedingungen nur 1 paar ruder aktiv sind.

die zwei verbleibenden servos für den tomcat sind heute gekommen, bilder morgen! gute nacht, michael :-)


Hi Mike,

soweit ich mich erinnere, musste ich die Holzservorahmen für die Überkreuzanlenkungen für das Gestänge recht tief aussparen. Das geht aber gerade bei bereits fertig in die Fläche verharzten Rahmen sehr gut: mit einer zunächst kleinen Rundfeile kannst Du von außen arbeiten, also durch die bereits geschaffene Öffnung für den Gabelkopf in der Oberschale der Fläche. Mit der Rundfeile kannst Du dann den Weg des Gestänges von Außen bis zum Abtriebshebel des Servos nachvollziehen, also ausarbeiten. So schaffst Du in dem hölzernen Servorahmen für das Gestänge genau den Laufweg, den das Gestänge braucht.

Ich habe einen größeren Satz von Rundfeilen mit unterschiedlichem Durchmesser, arbeite mich vom kleinem zum großen Durchmesser hoch. Schwer zu beschreiben. Ich hoffe, ich habe mich halbwegs verständlich ausgedrückt. 

Euch noch einen schönen Abend,
Euer Carsten


lieber carsten, danke für die info und alles komplett verständlich! dann muss ich mir keine weiteren gedanken machen und kann die rahmen so einkleben wie sie sind, was mir sehr recht ist da ich die servos schon fix und fertig mit frischhaltefolie geschützt und mit den rahmen verschraubt habe. wünsche dir einen angenehmen arbeitstag! bis bald, michael :-)

image

Abgedremelt und verklebt

lieber carsten, habe mich über deine nachricht gefreut, komme erst jetzt zur ruhe und zum zurückschreiben.

ich habe heute tatsächlich ernst gemacht mit der alpina! danke für den zuspruch, ich freue mich sehr und habe auch kein schlechtes gewissen – der gedanke an das modell hat mich seit dem vergangenen wochende direkt „beflügelt“ …

bin also ohne alpina zu multek gefahren und habe nur den 40 A regler für den tomcat und ein paar props mitgenommen – letztere um den graupner/plettenberg motor mal in verschiedenen konfigurationen durchmessen zu können (für die alpina). 2x tomcat motorspant mit 40 und 42 mm durchmesser kam per post, von reisenauer.

bautechnisch bin ich auch aktiv geworden, habe die servohalter an die etwas kleineren flächenservos anpasst, musste dazu ein stück heraussägen. die beigelegten teile sehen ja eher hand- als CNC-gefräst aus, das tut ihrer funktion aber keinen abbruch und so will ich sie verwenden. ich habe die gekürzten rähmchen dann mit weissleim zusammengeklebt, mehr fürs handling als für die stabilität – stabil wird das ganze ja spätestens beim verkleben in der fläche.

die schrauben habe ich eingedreht und auf der unterseite abgedremelt, evtl. verklebe ich morgen schon den ersten rahmen. wahrscheinlich werde ich mich aber zunächst dem motorspant widmen, ich hätte den motor gern am platz um mit dem servobrett weitermachen zu können. während jo die teile fräst kann ich ja dann mit den flächen weitermachen.

über die servos für die alpina denke ich weiter nach, vielleicht hast du ja morgen lust zu telefonieren!

habt einen schönen restabend, ich versuche es morgen mal bei dir!

liebe grüsse euer michael :-)

img_8664

img_8659

img_8661

Glückwunsch!

Glückwunsch zur neuen Alpina Champ! Ich hoffe jedenfalls, dass Du Dich bereits für dieses Modell entschieden hast. Auf Deinen Fotos sieht alles perfekt aus. Das Konzept mit den drei Klappen pro Flächenhälfte finde ich sehr gut, so sind die Ruder nicht allzu lang und verziehen sich nicht oder zumindest nicht so stark.

Mit den YGE-Reglern habe ich nur gute Erfahrungen gemacht, von dem billigeren Remakes würde ich allerdings die Finger lassen: die sehen zwar von außen baugleich aus, sind aber m. E. von schlechterer Qualität. So einen Regler habe ich (noch) im Tomcat, hat sich mal während des Flugs aufgehängt, so dass der E-Motor nicht mehr auszustellen war. Gottseidank lief er nur langsam, ich dachte erst, die Bremse sei deaktiviert, war aber nicht so.

Um bei der Alpina Champ mit ihren sechs Flächenservos sicher zu gehen, würde ich nach Möglichkeit die Futaba S 3150ger nehmen, weil sie einen vergleichsweise niedrigen Stromverbrauch haben, so dass das BEC nicht übermässig belastet wird. Voraussetzung allerdings, dass das Profil vor allem außen dick genug ist (Breite dieser Servos: 10,8 mm).

Euch einen schönen Samstag, liebe Grü.e, C.

PS. Bitte lass mich wissen, ob Du Dich für die Alpina Champ entschieden hast.

© 2018 Hangflugfreunde

Theme von Anders Norén↑ ↑