SchlagwortUnboxing

Macchiato unboxing

IMG_0795

fullsizeoutput_165

IMG_0800

fullsizeoutput_163

IMG_0810

hallo carsten,

heute ist es gewittrig und regnet – gut dass ich am wochenende noch ein paar fotos vom mac „unboxing“ gemacht habe! da du das modell bestens kennst werde ich mich kurz fassen und nur schreiben was mir an meinem exemplar auffällt:

der allgemeine qualitätseindruck überzeugt auf anhieb, alle teile gehen mit strammer passung zusammen – klasse.

der rumpf ist leicht und fest (396 g mit SR, haube und zwei 1.2 mm stahldrähten für die LW-anlenkung), die naht ist fein, die haube passt sehr gut. die klassische zweckmodell-optik gefällt mir ausgezeichnet.

ein highlight sind die hochglänzend weissen flächen, das foto gibt das nur unvollkommen wieder. hier wurde mit lack nicht gespart, der mit 22 g recht grosse gewichtsunterschied zwischen den flächen deutet darauf hin (R 562 g, L 584 g).

der rest ist schnell aufgezählt: HLW 62 g, verbinder 62 g, kleinteile 40 g, die zelle wiegt also leer 1.706 g. 2012 hat die d-box version ohne kleinteile noch 1.480 g auf die waage gebracht (im RCN fred nachzulesen), das ist eine zunahme von fast 200 g!

zwei mögliche gründe fallen mir ein:

1) weiss ist immer schwerer als besser deckende farben, und

2) der moderne ablasser- und vollgasfest-wahnsinn fordert seinen tribut

mit der geplanten ausrüstung kommen noch einmal 600 g dazu, damit lande ich bei einem fluggewicht von 2,3 kg. das finde ich noch OK, ein floater wird und soll das ohnehin nicht werden. ich möchte wg. der teilweise nicht so tollen bedingungen trotzdem gewichtssensibel bleiben …

so, hoffe ihr habt einen angenehmen abend!

lg, michael :-)

Neu im Hangar: Sharon

lieber carsten, erstmal danke für die fotos und bitte einfach weiter schicken, ich freue mich über die bilder – es ist wie du sagst, für uns sind das sehnsuchtsorte und -momente und so kann ich es ein bisschen miterleben.

von hier aus kommt noch etwas zur segelflugmesse (diesmal nur kurz) und jetzt erst einmal etwas zum sharon:

IMG_2573

IMG_2572

ich werde die „unboxing“ bilder etwas flacher halten, zum einen kennst du valenta modelle zur genüge und zum anderen wahrscheinlich auch den sharon, nachdem das modell über 15 jahre alt ist …

soweit ich das verstehe war der sharon in den ersten 2000er jahren als wettbewerbs-modell erfolgreich und wurde dann auch ein einer variante mit grösserem rumpfquerschnitt aufgelegt, genannt „X“. valenta hat modell und formen offenbar vom ursprünglichen hersteller übernommen. die staufenbiel-version ist in GFK aufgebaut (über 100x in 2016 produziert?) und dank der DNA als wettbewerbsmodell gibt es sehr detaillierte informationen zum einstellen (inkl. einer schwerpunktangabe mit 1mm spielraum – 96-97mm) …

IMG_2568

IMG_2570

… die passgenauigkeit aller teile ist exzellent, das komplette modell lässt sich ohne gewürge oder geklapper zusammenstecken. die ruder sind ebenfalls präzise angeschlagen und die die dichtlippen passen 100% ohne gehake, dazu gab es in der vergangenheit bei RCN immer wieder berichte.

mit der spannweite von 3,55m bin ich glücklich, das sollte etwa deinem cluster entsprechen und die grösse erscheint mir für einen thermikspezialisten mit alltagsqualitäten ideal, auch wenn die wettbewerbsmodelle immer grösser werden …

IMG_2565

IMG_2566

… nicht zuletzt gefällt mir die farbliche ähnlichkeit mit dem novus! so, ich habe ja nun etwas zeit über die komponenten nachzudenken, habe gestern schon einmal vorsorglich eine bestellung bei poly-tec auf den weg gebracht, ich vermute dass der 490-29 motor mit 4,4:1 getriebe gut passen könnte den ich auch im kult champ verwenden will. plus die regler haben mit 6A ordentlich reserve im BEC. servoseitig würde ich beim 3150 bleiben und viel mehr kommt ja auch nicht rein.

IMG_2564

mit dem GFK-aufbau wiegt das modell leer 2.170g – dazu brauche ich 570g für motor/regler/akku um den schwerpunkt richtig zu legen, plus servos/kabel/empfänger und kleinteile. werde also bei rund 3.000g landen, vielleicht knapp darunter. den bau gehe ich aber ohne stress an, jetzt kommt erst einmal der kult champ.

liebe grüsse und gutes wetter / guten wind! michael & co.

Getrennte Stromversorgung

Guten Morgen Mike,

hier drei Fotos von meiner Bestellung bei Polytec, die heute eingetroffen ist: Motor, Regler etc., alles für den Excel 4004. der Regler ist ohne BEC, weil es mir bei der Größe des Modells sicherer ist, getrennte RX Stromversorgung herzustellen.

So, Euch einen schönen Samstag,
Euer Carsten

IMG_7748

IMG_4346

IMG_6741

Was ich noch vergessen habe: Gute Idee, Deine Distanzbrettchen unter den Servoabdeckungen von Tangent!

So kannst Du das Gestänge für die Ruderhörner in den Querrudern/Wölbklappen auch in die aussenliegenden Löcher der Servoarme einhängen, falls mal nötig. Da ich die Servos direkt auf die Innenseite der Abdeckungen geklebt habe, musste ich die Abtriebshebel an den Servos kürzen, womit die äußern Löcher in diesen Abtriebshebeln zwangsläufig entfallen sind.

Unboxing Mantis

lieber carsten, achtung spam-alarm – meine ersten eindrücke und bilder vom mantis. eins vorweg: dem vergleichsweise hohen preis steht eine auf den ersten blick gute qualität und vorfertigung gegenüber – sozusagen premium made in china!

IMG_3443

IMG_8920

das modell ist sehr sorgfältig verpackt, ohne dass unmengen an verpackungsmüll anfallen – vorbildlich und macht spass auszupacken.

die enorme flächentiefe von ca 24,5 cm fällt gleich ins auge, die geringe streckung ist wohl der grund weshalb das modell auf fotos kleiner aussieht als es ist – die re-zahlen freuts!

IMG_7522

IMG_6902

der rumpf ist leicht, die hintere rumpfröhre sehr fest, obwohl nur vorn grosszügig carbon verlegt ist. das ganze in der form eingefärbt, nicht lackiert (NB: die aero-naut propellerblätter habe ich extra bestellt).

der rumpf ist deutlich an den excel angelehnt, man sieht hier sehr schön das F3J-orientierte HQ/W2,5/9, alle durchbrüche sind bereits sauber ausgeführt (auch für die MPX-stecker).

IMG_6360

IMG_4114

die verklebung der spanten gewinnt keinen schönheitswettbewerb, sollte aber halten! das ist m.e. alles sinnvoll gelöst. die haube wird a la carsten mit einem carbonstab gehalten. passung ist ordentlich aber bei weitem nicht so perfekt wie z.b. big excel …

IMG_2770

IMG_7889

das rumpfende muss sich ebenfalls nicht verstecken, das V-leitwerk lässt sich aus der schachtel so montieren.

das VLW ist wie erwartet in brettchenbauweise gelöst, nicht mein favorit aber pragmatisch betrachtet ja z.b. auch beim last down ohne probleme.

IMG_9730

IMG_6130

die fläche ist toll – schöne oberfläche, und keine einzige falte!!! am QR erkennt man so gerade eben den knick der leicht doppelten v-form.

die servokästen sind bereits sauber geöffnet, das styropor ausgespart, unter der abachi-beplankung liegt offenbar durchgehend dünne glasmatte.

IMG_3036

IMG_0715

finally, die flächenwurzel und die 10 mm carbon-steckung – der MPX-stecker gehört nicht zur ARF-version, soll nur zeigen wie sauber die ausschnitte passen.

ebenfall separat bestellt hatte ich den empfohlenen dymond GTX 3546-910. mit dem motor brauche ich nur 190 g akku-gewicht um den schwerpunkt zu erreichen!

insgesamt habe ich den eindruck dass viele für die PNP-version benötigten arbeiten (z.b. bohrungen für die ruderhörner) bereits bei ARF erledigt sind, von daher geht der preis in ordnung … bin gespannt aufs bauen, sorry nochmal wg. nachrichtenlawine, wollte gern ausführlicher berichten da ich das modell auch nach dem auspacken recht interessant finde.

hoffe du hast noch etwas in der werkstatt entspannen können und morgen einen angenehmen start in die woche!

liebe grüsse m. :-)


Hi Mike,

bin begeistert! Sieht nach sehr guter Qualität aus, Glückwunsch! Hat sogar ausgearbeitete Hutzen für Kühlluft von E-Antrieb, gutes Detail!

Großes Flächentiefe für Thermik richtig, gute Langsamflugeigenschaften und fällt wohl auch nicht in die Kreise hinein.

LG C.

Ist doch kein Spam, freue mich sehr über die Infos und Bilder!

Unboxing ASW-19

lieber carsten, ich hoffe du hast ein schönes wochenende und kannst fliegen! hier hat es morgens geregnet, jetzt ist der himmel stellenweise blau und die sonne scheint durch die wolken. wir wollen grillen, ich sitze auf der terrasse und will einen etwas ausführlicheren bericht (achtung, spam) über die paritech ASW-19 beginnen.

ich habe das modell gestern ausgepackt, als erstes war ein trip zum wertstoffhof fällig. in der grossen kiste fand ich drei schutztaschen samt inhalt – rumpf, flächen (beide zusammen) und HLW mit flächenverbinder. dazu ein kleiner karton mit zubehör. und dann enorme mengen von diversen plastik- und luftpolsterfolien, mit denen alles gut festgestopft war.

IMG_2075

erster eindruck: gelungene mischung aus sorgfalt und pragmatismus, ich könnte mir vorstellen dass dies ein richtiges „gebrauchsmodell“ ist, nicht ein edelteil dass man nur an festtagen fliegt. für den rumpf gibt es eine grosse tasche, die unweigerlich an eine überdimensionierte kühltasche für einen fisch erinnert!

eine positive überraschung sind die geringen gewichte, ich habe das modell in einer gewichts-optimierten version bestellt die weitgehend der original bruno rihm ASW-19 entsprechen soll, nicht den „ablasserfesten“ standards von heute. die gesamte zelle wiegt im rohbau 3,6 kg, dazu kommen dann noch RC und blei. damit dürfte ich deutlich unter 5 kg bleiben, wichtig für die alltagstauglichkeit an den hängen hier in der gegend. habe deshalb auch bewusst auf das fahrwerk verzichtet. die festigkeit erscheint mir GFK-modelltypisch gut.

IMG_2114

IMG_7278

dann fallen die guten oberflächen auf, spiegelglatt und hart. der rumpf ist (nur) auf der oberseite lackiert, so dass man keine naht sieht – der übergang zur unlackierten unterseite ist dabei nicht zu erkennen, perfekt herauspoliert.

auch die antikollisions-markierungen sind perfekt überschliffen und poliert. auf der rechten seite der nase ist eine einfache schleppkupplung eingebaut. die haube ist verklebt , die mechanik komplett eingebaut, ebenso das kleine schiebefenster (wie einige weitere bereits erledigte arbeiten extras).

IMG_2159

die fläche wird mit einem 12 mm rundstahl angesteckt, der in meinem fall mit 200 g für stahl viel zu leicht ist – ich tippe auf titan (vielleicht wg. leichtbauweise-version).

der verbinder ist übrigens nicht schwimmend, es gibt je seite nur noch einen weiteren stahl-pin der bereits fertig am platz sitzt. ein drucksteg in der nähe der endleiste und die haubenverriegelung sind fertig am platz.

IMG_4579

IMG_0518

alle ruder sind anlenkfertig, HLW und SLW fertig montiert (SLW bereits angelenkt). alle abdeckungen am flügel sind eingepasst, nicht nur für die servos, auch für die störklappen. diese liegen nicht optimal in der profilkontur, aus meiner sicht der einzige kritikpunkt.

weder dabei noch angeboten ist übrigens ein kabelsatz, hier ist eigenarbeit gefragt (oder ka-wi-tech). die proportionen sind m.e. sehr gut gelungen!

IMG_5520

IMG_8237

IMG_6454

die schöne haube wird durch einen extra bezug geschützt, wie im original. an der sitzwanne kann ich mich scale-verwirklichen, wenn mich das bedürfnis überkommt.

IMG_1457

IMG_0537

IMG_0770

im zubehör-karton finden sich aufkleber für die kennzeichen, das panel, sitzpolster und ein paar kleinteile wie gabelköpfe und ruderhörner. ebenso eine CD mit bildern aller paritech-modelle, die wohl als bauhilfe dienen sollen, sowie ein datenblatt mit einstelldaten. das panel ist kein grosses highlight, hat aber auch nur ein paar euro gekostet. baue ich ggf. noch einmal neu. als nette dreingabe gibt es ein paritech tshirt, die firma versteht wie das mit dem branding funktioniert!

so, hoffe das ist nicht zu langatmig geworden, alles weitere dann je nach baufortschritt. paritech empfiehlt übrigen ebenfalls wie topmodel für den discus hitec-servos, für die ASW-19 für alle ruder HS-5085 ausser für SR, dort soll ein HS-225 hin. werde ich wohl auch so machen!

jetzt aber erst einmal ein schönes rest-wochenende, euer michael :-)

Zwei Meter Kiste

guten morgen carsten, gut gelandet und 2m kiste von paritech vorgefunden – um so erfreulicher da ich wg des china-trips die schlussrechnung noch gar nicht bezahlen konnte! paritech hat auch die versandkosten übernommen, sehr fair! beste grüsse, michael :-)

IMG_9552

Niedliche Servos

IMG_2039

hallo carsten, cooles foto, freue mich dass ihr fliegen könnt! hier kam heute der schuhkarton mit den „kleinteilen“ für den magic, u.a. die winzigen KST servos und ein sehr hochwertiger spinner von freudenthaler aus alu/CFK …

… der zudem auch noch hervorragend passt!

IMG_2038

die servos sind ganz niedlich, ob der freiliegende motor und v.a. die freiliegenden kabel allerdings eine gute idee sind ..

IMG_2040

passt alles gut, muss nur noch überlegen wie ich die servos befestigen will! euch weiterhin viel spass und herzliche grüsse nach fiss, michael :-)

IMG_2036


Unboxing Magic

lieber carsten, hoffe du bist gut in fiss angelangt und konntest schon fliegen! ich habe heute den magic ausgepackt, bauteile zusammengesucht (werkstatt, multek und höllein) und sogar mit dem bauen begonnen – hat so viel spass gemacht dass ich den kauf schon deshalb nicht bereue! in der folge ein paar bilder:

IMG_4406

leichter rumpf kpl aus carbon und ultra-leichter heckausleger, ebenfalls aus carbon (spread tow?), gut gemacht …

IMG_0872

ebenfalls sehr sauber und leicht die flächen, sehr dünnes profil, 8 mm servos sind pflicht, WK evtl 9 mm, werde aber wohl 4x die dünnen KST servos bestellen …

IMG_1641

Supermodellflugtag

IMG_2537

IMG_4073

Supermodellflugtag heute! Erst herrliches Fliegen bei reinem, starkem Westwind am Ziegenrücken, dann erschöpft, aber glücklich nach Hause kommen: dort die Überraschung, grosse Alpina schon da! Euch allen eine angenehme Restwoche, C.

IMG_8565

Vom Weihnachtsmann

Der Weihnachtsmann hat eben dieses parcel vom Himmlischen gebracht :-)

IMG_1826

© 2018 Hangflugfreunde

Theme von Anders Norén↑ ↑