SchlagwortEllipse

Perfekte Bedingungen

Guten Abend Mike,

Thanks für die Nachrichten. Dein Zambesi hat eine sehr ansprechende und auch praktische Rumpfform: kein hässlicher Besenstiel und doch schlank; mir gefällt die Einschnürung hinter der Flächenendleiste, sieht mit dem Vlw nochmal besser als mit X-Leitwerk aus. Habe den Sharon heute nochmal gegoogelt. Dazu gibt es einen Test aus dem Jahr 2011 in der Modell-Aviator. Ich erinnere mich auch an einen Test in der Modell von Ralph Müller, der noch nicht lange zurückliegt, also etwa vor 1 bis 2 Jahren.

Ich habe einen Sharon (Sw erinnere ich nicht mehr) vor zwei Jahren in Fiss am Schönjöchl gesehen, ein netter Modellflieger ist damit super geflogen, ich war nachhaltig beeindruckt.

Zufällig war vor drei Wochen auch ein Vereinskollege mit dem großen Sharon in Brüggen, wir sind eine ganze Weile zusammen geflogen, machte einen sehr guten Eindruck, ruhig und stabil, obwohl der Wind recht stark und bockig war, ich bin meinen Macchiato (ohne Antrieb) geflogen. Fotos schicke ich Dir nachfolgend. Habe auch noch weitere Bilder aus den vergangenen zwei Wochen vor unserer Abreise nach Dänemark, wir hatten nahezu perfekte Bedingungen am Ziegenrücken: Starken Westwind bei warmem Wetter. Ich bin viel geflogen, aber nur Modelle ohne Antrieb, siehe Fotos …

Omega als reiner Segler:

IMG_6823

IMG_0318

Mein Macchiato:

IMG_9169

IMG_0648

Das ist der große Sharon:

IMG_3172

E-Tomcat, entwickelt sich zu meinem derzeitigen Liebling:

IMG_4107
IMG_4358

IMG_7930

Und dann natürlich mal wieder der große Ellipse V 2:

IMG_3143

Vereinskollege mit Valenta Storm am ZR

IMG_0529

Zu viel für die Steinzeitservos

Hi Mike,

Danke für Deine News. Du verwendest als RX Akkus jetzt häufig LiIon Zellen, kannst Du die mit herkömmlichen Gerät laden? Ich verwende ganz gern LiFe’s. Haben voll geladen allerdings 6,8 Volt, das war für die Steinzeitservos in der großen Ellipse dann etwas viel, haben nämlich laut geknurrt und gerappelt, also doch Spannungslimiter rein, den ganz simplen von Powerbox.

Konnte heute am ZR nur einen mittellangen Flug mit Omega-E machen, dann kam die Regenfront und nix ging mehr. Wind war bis dahin okay, hat für den Omega gereicht, mehr war es dann aber auch nicht. Aber immerhin fast ohne Motor.

So, später mehr, Euch einen schönen Samstag, C.

Akkutausch für Elli

Hi Mike,
habe gestern etwas gebastelt, habe Dir Fotos vom Akkutausch bei der großen Elli geschickt. LiFe Akku ist fast 100 g leichter, also musste noch Blei in die Nasenspitze des Modell. Dazu habe ich -wie üblich- zerhacktes Blei und kleine alte Bleireste in die Nase geschüttet und anschließend mit flüssigem Harz vergossen, sollte heute schon halten. Die restliche Gewichtsdifferenz für korrekten SP kann ich dann mit kleinen Gewichten austarieren.

Spannungsreduktion habe ich nicht eingebaut, Frank Schillberg hält das für Unsinn, weil der volle LiFe kaum mehr Volt habe als ein voller fünfzelliger NiMH. Soll mir recht sein, hoffe nur die z.T. Schon älteren Servos in der Fläche der Elli halten das aus!

So, have a nice weekend,
Euer C.

LiFe statt NiMH

Neuer Akku für Ellipse, LiFe statt NiMH

IMG_4970

IMG_1657

IMG_6883

Also Brüggen!

F80534A0-9254-44A5-816C-8F41F86384E8

Hallo Mike,
hoffe, Ihr habt erholsame Tage! Hier war heute leichter Westwind mit herbstlicher Thermik: also Brüggen!
Habe drei schöne Flüge mit dem Cluster gemacht, ging fast ohne Motor. Die große Ellipse habe ich übermütigerweise auch noch rausgehauen, dafür hat es dann aber doch nicht gereicht, also Aussenlandung unten auf der Wiese, nix passiert. Nach einer Weile kam Dietmar hinzu und ist seinen Shadow geflogen, ging auch sehr gut, ebenfalls mit nur wenig Motoreinsatz. Also insgesamt herrlich stressfreies Fliegen bei wunderbarem Spätsommerwetter.
So, Ihr habt sicher einen ebenso schönen Tag gehabt, bis bald,
Euer Carsten

Mutiger geworden

Hi Mike,

Mittwoch nachmittag war ich in Brüggen, gar nicht so schlechter Südwestwind, hat aber nicht besonders getragen. Erst zwei Flüge mit E-Omega mit akzeptablen Landungen, dann mutiger geworden: Sunbird (ohne Motor) über die Kante geworfen. Erster Flug war schnell zu Ende, hat nicht genug getragen (oder Pilot zu ineffizient geflogen), Aussenlandung deutlich unterhalb der Ausgangshöhe. Zweiter Flug mit dem Sunbird deutlich länger, aber dann doch abgesoffen, und zwar richtig! Alles Rettungsversuche haben die Lage nur noch verschlimmert, schliesslich hinter einem Busch verschwunden. Zu meiner Überraschung lag das Modell unversehrt auf dem Weg zwischen den (eingezäunten) Wiesen, Wegbreite max. 3 m!

Heute dann aber kräftiger Westwind, sehr gutes Tragen in Brüggen, hat auch von der Stimmung her an das Fliegen am Roten Kliff erinnert. Bin heute nur meine grosse Ellipse V 2 geflogen, war unballastiert eigentlich zu leicht und dementsprechend bockig, hat aber Spass gemacht.

So, nachfolgend noch zwei Fotos: mein E-Omega am vergangenen Mittwoch und die tolle ASW 24 von einem anderen Piloten. Flog trotz Wind und leichter Auslegung für Thermik bei dem starken Wind heute trotzdem prima.

So, hoffe, Dich nicht gelangweilt zu haben,
LG C.

IMG_1011

IMG_4264

Nachbericht: Monte Lema

Hi Mike,
jetzt erstmal eine vernünftige Antwort von meinem Tablet. Die Fotos sind vom Handy, ich kann damit aber nur mühsam Texte schreiben, Tastatur zu klein! Unsere Kinder sind da einfach gelenkiger …

Der Flächenknick vor dem Randbogen Deiner Alpina ist ärgerlich, irritiert mich auch etwas: eigentlich darf ein solcher Schaden bei einer „hakeligen“ Landung nicht sein. Gerade in letzter Zeit habe ich eine Reihe wirklich rumpeliger Landungen hingelegt, die sicher schlechter als Deine mit der Alpina waren, trotzem nix passiert; in Brüggen habe ich meine grosse Ellipse in den Grasabsatz vor dem Weg gerammt, war zu schnell und wäre sonst unweigerlich in den Zaun geschossen, Du kennst die Örtlichkeit. Das hat richtig laut gescheppertet, das Modell ist noch über den Weg mit grobem Kies geschürbelt, dabei ist die grosse Ellipse garnicht besonders stabil gebaut, vielleicht altersbedingt sogar schon ein bischen spröde.

Den kleinen Sunbird, der nicht gerade ein Leichtgewicht ist, habe ich jüngst mehrfach kurz vor dem Aufsetzen in den Acker gehauen, leider zu früh die Klappen zurückgefahren, um noch auf die Landewiese zu kommen, war auch „Ringelpietz“ dabei, ausser einigen Schrammen auf den Flächenunterseiten auch nix passiert. So was sollte ein Hangflugmodell -und genau das ist die Alpina 3001- ohne weiteres aushalten, zumal Deine noch die leichtere nicht elektrifizierte Seglerversion ist!

Man hört immer wieder, ein Nachteil der Kunststofflieger – jedenfalls aus GfK ohne Kohle etc. – sei deren höhere Schadensempfindlichkeit im Vergleich zu Styro/Abachiflächen. Das glaube ich mittlerweile auch aufgrund eigener Erfahrungen nicht mehr.

So, heute chillen Henrik und ich, nachdem wir gestern den ganzen Nachmittag auf dem Monte Lema waren. Der Spot ist sensationell, wirklich weitflächiges Tragen ohne jegliche Absaufsorgen. Dabei spielt es garkeine Rolle, auf welche Seite des Kamms man fliegt, auf beiden Seiten geht es endlos nach oben, hat also mit Hangfliegen im klassischen Sinne nix zu tun. Sind vermutlich thermische angetriebene Luftströme, die kontinuierlich nach oben fliessen.

Anstrengend war lediglich, das immer kleiner werdende Modell im Auge zu behalten und es nicht zu hoch kommen zu lassen. Mit dem Insider bin deshalb nur einmal – gleich zu Anfang – geflogen, viel zu leicht, ging nur nach oben und man konnte die Höhe kaum vernünftig abbauen.

Anschliessend nur noch meine gr. Ellipse geflogen, dabei immer darauf bedacht, die Höhe abzubauen. Landen eigentlich nicht problematisch, von unten kommend zum Standplatz, also bergauf. Dabei war die Luft ganz ruhig, wenig Wind und schon garkeine Böen o. a., Butterfly nur, um Höhe und Geschwindigkeit abzubauen.

So, hoffe ich langweile Dich nicht und verderbe Dir auch nicht die Motivation für Deine Arbeit, ist aber wirklich herrlich hier zum Fliegen.

Hinzu kommt, dass man nicht friert, Temperaturen sehr angenehm. Poloshirt reicht sogar auf dem Berg, auch kein Wind, der beständig die Augen tränen lässt.
Musst Du oder müssen wir unbedingt mal zusammen erleben,
LG C.

 

Hier noch ein Bild vom Essen nach erlebnisreichem Hangflugtag gestern.

 

IMG_1420

Fast wie Rotes Kliff

Hi Mike, liebe Grüsse aus Brüggen, heute nachmittag wieder guter Südwestwind, C.

IMG_1659

IMG_5380

Superbedingungen, fast wie Rotes Kliff, gleichmässiger Südwestwind, immer mehr auf West drehend, schade, dass wir das nicht zusammen erleben! LG C.

Viel los am Hang

Hi Mike, heute ist richtig was los in Brüggen! Im Hintergrund meine Ellipse V 2 und Insider, Grüsse C.

IMG_9133

Vom Ziegenrücken

Grüsse vom Ziegenrücken, C.

IMG_3474

Starker bis ruppiger Südwestwind!

Heut geht es nicht ohne Sonnenschutz, nicht kalt!

IMG_4006

Sunbird musste auch schon in die die Luft, recht bockig, aber gut gegen den Wind! Heute hier eher Nordseebedingungen statt Thermikkurbeln!

IMG_2431

© 2018 Hangflugfreunde

Theme von Anders Norén↑ ↑