KategorieKaufen

Sieht gut aus

Lieferung von Höllein gestern: IDS-Anlenkungen für die Fläche vom Spark; ich will dort meine noch vorhandenen Futaba Servos S3174 einbauen.
Und dann noch zwei neue Senderakkus: einen davon für meine alte Futaba t 8 fg, die noch einen – nämlich ihren ersten – LiIo-Senderakku hat; mal schauen, ob das mit dem neuen LiPo von ACE/Höllein überhaupt funktioniert 🧐
Die „Steilküste“ bei Euch sieht sehr gut aus, hoffe sehr auf westlichere Winde für Deinen Ahi und Deine Alula!
Viel Spass noch, LG C.

Sender-Zubehör

noch ein wenig zubehör für die t6k, kam erfreulicherweise schon gestern, so kann ich es heute ausprobieren. den empfänger habe ich mir von deinem long shot abgeschaut 😃

Mini-Einkauf

auf dem rückweg mini-einkauf bei modellbau koch in augsburg, habe dort schon ein paar kleinigkeiten erworben – bei den modellen überwiegt erwartungsgemäß horizon und schaum, dafür gibt es viel zubehör und werkstoffe, auch ein paar futaba und jeti sets 👍


Wahnsinn! Das Geschäft Modellbau Koch hat schon in der Modell 1973 ff. annonciert! Toll, dass Du ein solchen Laden in Deiner Nähe hast! Sieht sehr gut sortiert aus. Muss ich unbedingt mal hin, wenn ich bei Euch bin. Heutzutage sind solche Modellbauläden leider schon sehr selten geworden.

LG C.

Freerider

hallo carsten,

ich hoffe ihr seid heile wieder nach hause gekommen und die woche ist gut gestartet.

ich bin hier weiter auf sendersuche gegangen und bei diesem teil gelandet. ich habe gute erinnerungen an die ganz einfache robbe „economic“ im military look, mit der ich ca. 1980 wieder eingestiegen bin – ich weiss nicht ob du dich erinnern kannst. der sender war kompakt, einfach und robust, so etwas ähnliches hätte ich gern für die nordsee und ganz allgemein das fliegen im „freerider“-stil, abseits der zivilisation. meine wunschliste war

  1. möglichst klein und leicht
  2. integrierte antenne, beides für rucksack-fliegen
  3. kein schnickschnack, dafür maximal zuverlässig
  4. keine abstriche bei der programmierung
  5. günstiger preis, so etwas zum ins-auto-werfen und los.

kein sender passt für mich besser als die futaba T6K: einfache, robust wirkende hardware, umfangreiche möglichkeiten bei der programmierung, legendäre übertragungssicherheit, 600 g leicht. und das no-nonsense design gefällt mir.

den systemwechsel empfinde ich nicht als nachteil, zum einen möchte ich langfristig eine alternative zu graupner haben, zum anderen interessiert mich das system natürlich auch weil du es nutzt.

du wirst mich wahrscheinlich für komplett durchgeknallt halten. die kleine multiplex smart sx ist super zum libelle-auf-der-wiese-fliegen und für kids, ernsthaft fliegen kann man damit m.e. nicht. dazu sind die sticks zu indirekt und die möglichkeiten der programmierung zu beschränkt. das ist eher so ein schritt zwischen flugsimulator und richtig fliegen.

einen kleinen empfänger und einen akku habe ich noch geordert, jetzt bin ich gespannt …

Standleitung

standleitung zu höllein 😄

danke für die bilder!

Ahi Unboxing

achtung, spam-alarm – es folgen fotos vom ahi unboxing. evtl musst du dein iphone auf lautlos stellen 😄

der rumpf kommt mit montiertem servobrett, die ausschnitte sind 9 mm breit, für das HS-45 muss ich sie leicht auf knapp 10 mm erweitern. die länge passt perfekt (24 mm), die servokabel werden seitlich herausgeführt, die fläche reicht bis fast unter das servobrett.

auch der kleine multiplex-empfänger passt perfekt (RX-5), er klemmt leicht im vorgesehenen ausschnitt. es gibt sogar einen kanal für die antenne, im bild gerade noch zu erkennen.

der 300er akku aus der libelle passt 2x, es wäre also eine doppelstromversorgung möglich 😄 ich will erst ganz zum schluss auswiegen wie schwer der akku sein darf/muss.

eine fertig verklebte landekufe schützt nase und rumpfunterseite.

im rumpf verläuft ein carbonrohr, es (oder zumindest eins) reicht bis ganz hinten, knapp vor die HLW-nasenleiste. der rumpf ist entsprechend steif, trotz des recht weichen EPPs. in den ausschnitt sollen 30 g stahl-ballast im schwerpunkt passen.

die haube ist eine schau, perfekt aus carbon und wird von magneten gehalten.

das SLW wird aufgesteckt und mit passendem klebstoff oder klebeband fixiert.

alle runderhörner sind bereits verklebt.

auch das HLW wird aufgesteckt und dann vom SLW gehalten. alle ruder sind unverzogen und angemessen leichtgängig. 1 kg stellkraft sollte ausreichen 😅

die bauanleitung empfiehlt insbesondere das SR-scharnier mit transparentem heftpflaster zu verstärken, in den USA wird 12 mm breites 3M „blenderm“ verwendet, ich habe einfach mal ein hier verfügbares produkt aus dem drogeriemarkt mitgenommen.

keine überraschungen bei den flächen, sie werden mit einem 5 mm carbonrohr zusammengesteckt und von magneten eher schwach zusammengehalten, können aber zusätzlich mit einer kleinen schraube geklemmt werden. auf ober- und unterseite verläuft ein dünner carbostab als holm.

auch hier sollten die HS-45 servos gut passen, werden aber leicht überstehen (9 mm vorgesehen).

die anlenkungen sind fertig, das „have fun!“-sperrholzteil hält den akku in der nase an ort und stelle.

eine kleine schwachstelle ist der untere SLW-ansatz am rumpf – das teil ist aufgrund des geringen querschnitts am übergang von rumpf zu SLW wirklich sehr weich und wird auch vom SLW nicht groß stabilisiert, da der untere teil dort ebenfalls mit minimalem querschnitt mit dem oberen verbunden ist – eigentlich nur durch das ruder. das funktioniert bestimmt trotzdem und man kann so ein modell schnell verschlimmbessern, trotzdem habe ich ein kurzes 3 mm carbonröhrchen eingeharzt. es wiegt 0,25 g und taucht in das kohlerohr im rumpf ein.

noch interessant: die fläche ist leicht gewölbt, weit entfernt von einem profil a la schmidt-segler, und hat absolut keine v-form. die in RCN häufiger angemerkten probleme sind nicht zu beanstanden, fläche und HLW fluchten perfekt und die carbon-schubstangen laufen leicht in den zügen.

ich freue mich auf das „bauen“ und noch mehr auf das fliegen! lg, michael 😊

Ahi has landed

hallo carsten, habe mir heute im baumarkt dieses kleine styropor-schneidegerät gekauft, um kleine füllstücke etc. zuschneiden zu können. läuft mit 12 v netzteil und schneidet mit 0,3 mm draht von graupner auf kleinester stufe perfekt. der geruch weckt herrlichste erinnerungen 😄

plus ahi has landed – unboxing folgt 😃


Super! Glückwunsch 🍾🎉! Dänemark kann kommen 🌬🌊

Einfach hat auch Charme

hallo carsten, ich habe mir jetzt auch ein neues modell gegönnt 😄

außerdem steige ich auf multiplex um 😅

den kleinen sender habe ich schon für die libelle „programmiert“, mit etwas hilfe der anleitung (welcher steckplatz für welches servo, wie von mode 3 auf mode 1 umstellen etc.) liess sich das gut bewältigen und hat sogar spass gemacht – wie du sagst „back to the basics“! keine mittenverstellung, keine mischer, aber die einfachheit hat auch ihren charme 🤗

Geronimo

Geronimo ist gestern angekommen! Alles perfekt 🤩 Unboxing folgt später! 

LG C.


hallo carsten, danke, bin sehr gespannt! please send photos 🤗

Pimp my EGE

hallo carsten, dieser kleine einkauf kam heute an, ich will den easy glider noch ein wenig pimpen und einen minimal grösseren prop montieren, as is zieht der motor nur 13 A und die steigleistung ist recht bescheiden.

mit einer 11×6 steigt die stromaufnahme auf 20 A, vielleicht reicht auch eine 10×6. montiert war 9×6, eine gute gelegenheit mal einen reisenauer spinner zu probieren, passt perfekt und 55 mm muss man ja auch erstmal finden 😅

den plastik-blatthaltern des originals traue ich nicht länger über den weg. bis ich die technik im griff habe und der sharon fertig ist fliege ich die GPS-ausrüstung erst mal im EGE spazieren. have a nice evening, m.