Heute reiner Segler

Ostwind  ca. 3 bf in KD, heute reiner Segler: Macchiato!

Hi Mike,

Heute war ich nachmittags wieder in KD, wir haben wieder Ostwind gehabt, der im Laufe der Zeit etwas auf Südost gedreht hat. Wind war nicht übermässig stark, schätze so max. 3 Bft, phasenweise auch weniger. Hatte nur meinen Macchiato als reinen Segler mit, hat aber perfekt zu den Konditionen gepasst: hatte kein Problem oben zu bleiben, der Hang trägt einfach sehr, sehr gut und bietet zudem thermisch auch viel 😎! 

Freue mich nun umso mehr auf Deinen Mac: mit KLW, D-Box statt Vollcarbonfläche und E-Antrieb genau das richtige. Der Mac ist nach wie vor (imho) ein wirklich sehr, sehr guter Allrounder, der mit Verwölbung aller Klappen nach unten auch recht langsam geflogen werden und durchaus engagiert steigen kann.

Euch ein angenehmes Rest-WE,

Euer C.


hallo carsten, guten morgen und danke für deine ausführlichen berichte! freue mich sehr dass du so viel zum fliegen kommst, hier war gestern auch schönes wetter, ich habe allerdings fensterrahmen gebaut, am haus ist einer kaputt und das wollte ich  noch getan haben …

hoffe du kannst heute fliegen, ich gehe jetzt erst einmal das fenster einpassen, vielleicht später noch einmal in die wiese … am hyperion ist allerdings auch noch einiges zu tun, mit dem quick and dirty bauen klappt es nicht so richtig, dazu macht mir das modell vielleicht auch zuviel spass 🤪 euch einen schönen sonntag und bis bald, michael

Nochmal verliebt

Super Westwind bei herrlicher Wärme am ZR: Mini Carbonara, das Mittel der Wahl! Habe mich in hohem Alter nochmal verliebt 😍


hallo carsten, das hört man gern 😃 und das trotz V-leitwerk! der MC sieht auf jeden fall super aus und fliegt offenbar auch so! hoffe auch das mittel der wahl für brissago, dann kann ich auch mal fliegen :-)

Tolles Teil

Hi Mike,

Hatte sehr schönen Flugnachmittag, bin gegen 16.00 Uhr am Hang gewesen, immer noch Traumbedingungungen mit z. T. kräftigerem Südostwind (ca. 3 bis max. 4 Bft) und immer wieder deutlichen Thermikeinsprenkelungen, wunderbar! Bin heute endlich ‘mal wieder den Mini Carbonara geflogen, ging recht gut, vor allem ist das Teil trotz seiner rd. 3 kg Fluggewicht sehr, sehr leistungsfähig und hat einen weiten Geschwindigkeitsbereich. Die Verwölbung aller Klappen nach unten (Thermikphase) bringt dann tatsächlich nochmal einiges an Leistung. Erstmals bei einem Modell von mir: zuviel Tiefenruder beim Butterfly hinzugemischt; muss ich ändern.


aha, jetzt werden die edelteile herausgeholt – freut mich! vielleicht klappt es morgen gleich noch einmal? hier wird das fliegen pause machen, ich gehe mit den mädchen und dem hund wandern 🐾

lg m. :-)


Dir und Deiner family eine schöne Vatertagswanderung,

LG C.

Magischer Spot

hallo carsten, danke für deine späte nachricht und das spazierfoto von gestern – ich kann mich gut an die stelle erinnern! für mich einer der schönsten wege in der gegend.

ich habe gestern und heute den schönen wind genutzt und war am osthang, hatte den spot bei magischen bedingungen für mich allein. geflogen bin ich den mantis, habe noch einige veränderungen vorgenommen und sollte das modell jetzt – ähnlich wie den cirrus – gut eingestellt haben. habe im flug viel mit der wölbklappenposition gespielt, das modell reagiert sehr gut darauf, inkl. negativ. bin darauf gekommen weil ich gerne flugvideos aus dem cockpit von manntragenden seglern anschaue, die rasten die WK für jeden flugzustand neu, wie ein viertes ruder!

morgen habe ich termine, am donnerstag will ich mit den kindern wandern – hoffe mit dem hyperion geht es auch noch voran. lg und schönen restabend, michael :-)

OP mit Kühlpack

hallo carsten, zu später stunde noch ein kurzes update, hoffe dein telefon ist auf lautlos – der hyperion kommt zwar mit eingebautem motorspant, der steht aber schief (ein paar grad mehr sturz als die rumpfnase vorgibt), ist für den hacker motor zu klein gebohrt (die welle benötigt ein 12 mm loch damit der sicherungsring nicht verklemmt) und zudem aus zweifelhaftem material – also raus damit.

ich habe die rumpfnase zur sicherheit mit einem kühlpack umwickelt (damit sich das gewebe nicht abzeichnet) und  den trick mit dem heissluftfön angewendet – ging wie immer 1a! der neue spant ist vom discus geklaut und passt mit leichter korrektur des durchmessers perfekt, hoffe jo fräst mir einen neuen für den weissen vogel. der spinner hat einen leichten absatz, stört mich aber nicht. bin so zufrieden, morgen kann es weitergehen.

gute nacht, michael :-)


Hi Mike,

Superidee, die Umwicklung des Rumpfes mit Kühlpack bei Einsatz von Heissluft! Spinner passt doch sehr gut in die Kontur, der kleine Absatz ist kaum zu sehen. Der Motorspant ist recht dick, also allemal stabil genug. Ich sehe, das Du die Verklebung auch ohne eingelegte Kohlerovings o. ä. erstellt hast, also nur mit Langzeitharz und evtl. Baumwollflocken. So mache ich das auch; hat noch nie Probleme betr. die Haltbarkeit gegeben. 

Euch eine geruhsame Nacht,

LG C.

Zum Geniessen noch ein kleines handy Foto, das ich beim Hundespaziergang gemacht habe; schaue auch dort immer noch potientiell hangfliegbaren Wiesen 🧐

Ostwind, Sonne

Ostwind * Sonne 😉


hier auch super wind und thermik am osthang :-)


Hi Mike,

habe eben eine lange Nachricht an Dich geschrieben, die leider komplett verloren gegangen ist 😡. 

Dein Steckereinbau ist eine sehr gute Lösung, werde ich gelegentlich sicher nachbauen, einziger Nachteil: Demontage kaum möglich. Ich habe die Kabel mit MPX–Steckern zuletzt immer lose aus den Flächen und/oder dem Rumpf heraushängen lassen; das erschwert natürlich jedesmal den Zusammenbau auf dem Flugfeld, dafür geht es in der Werkstatt schnell …

Vorteil der letzteren Methode (lose Stecker) ist, dass die Kontaktflächen der Stecker während des Fluges nicht gegeneinander arbeiten.

Super, das Du heute in an Eurem Osthang fliegen konntest! Wir hatten hier ebenfalls sehr schönes Wetter mit Sonne und Ostwind ca. 3 bf. Ich war gestern und heute in Königsdahlum, ging jeweils sehr gut. War auch einigermassen was los, alles sehr nette Kollegen mit z. T. Sehr hochwertigen Modellen (Caldera, Freestyler 3, Sonix etc.). 

Euch einen angenehmen Start in die wieder erfreulich kurze Woche (Do ist Himmelfahrt!),

LG C.

Schneller am Hang

hallo carsten, auch beim hyperion will ich die aussenflächen  wieder mit MPX-steckern anschliessen, ist immer etwas aufwand beim bauen aber am hang ist man dann um so schneller …

nachdem ich die aussparungen zunächst nur angezeichnet und “frei hand” ausgefeilt habe (was mir langwierig und ungenau erschien), habe ich die frässchablone vom shadow reaktiviert und das ging dann wirklich ruckzuck! da die flächenwurzeln nur von einer dünnen, elastischen GFK-lage verschlossen sind klebe ich erstmals 15 x 15 mm grosse sperrholzplättchen auf den untere “beplankung” der flächen, auf denen ich die MPX-stecker dann nur mit der unterseite verkleben will, dafür aber vollflächig – hoffe das bewährt sich in der praxis.

die lösung hat den zusätzlichen vorteil dass die ausgesparte oberseite des steckers nicht eigens abgeklebt werden muss, endfest kriecht ja überall hin …

damit das funktioniert benötigt die kleinere buchse eine art “grundplatte”, hier zunächst mit sekundenkleber und nach dem löten mit endfest verklebt – auch nicht ohne aufwand …

hoffe du hast heute nicht zuviel zu tun und später einen angenehmen start ins wochenende! lg, michael :-)

Dynamisch und neu

Hi Mike,

das Bild hat Dietmar mir am Samstag noch geschickt, es zeigt seinen neuen Pike Dynamic. Das Teil fliegt tatsächlich sensationell gut, ist sehr leicht und doch deutlich dynamischer als ein Xplorer.

LG C.


hallo carsten, freut mich dass dich der pike so begeistert! ist das teil am ende so etwas wie ein moderner cluster?

ich war in den vergangenen tagen nicht beim fliegen, das wetter war mir zu unentschieden – habe statt dessen etwas am hyperion weitergebaut, die flächenservos sind alle am platz, bislang alles routine und ohne probleme, im gegenteil: wie du vielleicht merken kannst macht mir das bauen an der kiste richtig spass! erstmal einen schönen abend und schöne grüsse, michael :-)

p.s. die schraube dient als “leichtes” gewicht zum beschweren des QR-servos

Unerwartet frisch

Hi Mike,

Danke für die Bilder zur Wölbklappenanlenkung beim Hyperion. Der Ausschlag nach unten ist perfekt, sieht aus wie 90 Grad und nicht bloss 76 Grad! Die Öffnungen in der Fläche arbeite ich auch immer mit der Hand aus, nehme dafür nichtmal einen Dremel, sondern nur Handbohrer und Schlüsselfeilen. Ergebnis sieht bei Deinem Flieger jedenfalls sehr gut aus.

Heute nachmittag war ich ab 16 Uhr in Königsdahlum, warmes Wetter mit Ostwind. Wind war zuhause beim Modelleinpacken recht schwach, deshalb habe ich nur den Cluster mitgenommen, zumal dessen Akku von gestern noch voll war (hatte den Motor gestern nicht gebraucht). Als ich dann in Königsdahlum ankam, war der Ostwind unerwartet frisch, der Cluster also dafür zu leicht. Erst später bei meinem zweiten Flug passten die Bedingungen dann zu diesem Modell: der Wind war abgeflaut und es gab auch nur schwächere Abendthermik, perfekt für den Cluster😊.

Waren auch einige wieder sehr nette Kollegen mit interessanten Modellen da, siehe meine Fotots von heute nachmittag. 

Liebe Grüsse, C.

Testlauf Hyperion Wölbklappe

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/Hq1MzeFT_R8

erster testlauf hyperion wölbklappe, mit dummy-ruderhorn aus 2 mm hartbalsa – ausschlag 76 grad :-)

finish ohne klebeband, geht immer noch am besten mit augenmass!