SchlagwortServos

Mantis-Maintenance

hallo carsten, zum weiterbauen am aloisius reicht meine zeit und energie heute nicht, aber etwas maintenance ist immer drin: ich tausche die letzten verbliebenen savöx SH-0265 (die kein guter kauf waren) gegen ein paar digital-servos von staufenbiel, die haben zwar üppiges getriebespiel aber passen von den abmessungen, und das spiel ist für den mantis unkritisch. ich hatte die servos mal zum testen in berlin gekauft und seitdem keine verwendung gefunden 😃

habe die kleinen sperrholz-klötzchen minimal angepasst, die servos angeschliffen und sie kurzerhand mit silikon verklebt!

immer das gleiche 😄

Servobrett-Evolution II

hallo carsten,

ich hatte einen  gemütlichen bastelnachmittag und bin mit meinen kleinen fortschritten zufrieden. die akku- und servobrettchen sind aus 3 mm sperrholz, für den test habe ich leichtes 3-lagiges verwendet, final wird das stabiles 6-lagiges.

ich wollte die leisten links und rechts mit einem querteil verbinden und das klassisch aussägen, dann hat mich deine nachricht auf eine idee gebracht: ich klebe jetzt ein kleines brettchen zwischen die leisten, die auflage für empfänger und vario/GPS wird dann einfach mit einer M3-schraube darauf fixiert. so ist alles schnell und sauber an der kreissäge ausgeschnitten und muss nur noch abgelängt und verklebt werden!

der empfänger sitzt unter der auflage (die auch gleich die antennen fixiert), vario/GPS darüber. das habe ich mir alles viel komplizierter vorgestellt 😃


Super Konstruktion! Das kannst Du Dir patentieren lassen!  Leicht, stabil und sieht auch noch sauber aus! Ich hatte in (falscher) Erinnerung, dass die Servos beim Aiolos in die Rumpfröhre geschoben und dann von unten/außen mit einer Senkkopfschraube via Einschlagmutter o. ä. festgeschraubt werden müssen …

Umso besser, wenn es auch anders geht.

Auch ich habe fast den ganzen Tag gemütlich vor mich hin gebastelt, im wesentlichen aber nur das alte Servobrettchen durch das Neue ersetzt. Ein bisschen gelötet habe ich auch: die MPX-Stecker für den Flächenübergang am Rumpf erstellt. Wollte dazu erst Deine Platinen verwenden, war dann aber doch nicht nötig, weil ich die MPX-Stecker nicht in den Rumpf versenke, also nicht flächenbündig mit der dortigen Wurzelrippenanformung abschließen lasse, sondern die MPX-Stecker sozusagen aufgesetzt werden, also aus der Anformung herausstehen. Dadurch ist genug Platz für konventionelles Anlöten an die Goldkontakte.

LG C.

Servobrett-Evolution I

Servobrett für Tomcat-Segler

Holzschraube vor dem Eindrehen mit Holzleim benetzen

RCRCM Tomcat Rumpf Ausbau KST Servos

Zweiter Versuch: neues Servobrett mit seitlich versetzten Servos gebastelt, um Raum für Gabelköpfe zu schaffen


sieht gut aus – das geht noch deutlich enger zu als im aiolos!

Feierabend mit Stufenpyramide

so, feierabend: habe nach den schleifarbeiten am rumpf ein schmales akkubrett in form einer stufenpyramide gesägt, um etwas höhe zu sparen, und mit weissleim einen kleinen halbspant als vorderen anschlag für den akku angesetzt – wird dann zusammen mit endfest eingeharzt!


Hi Mike,

Dein Aiolos macht ja richtig Fortschritte; gute Idee, das pyramidenförmige Stufenbrett. Vermutlich nicht nur Sperrholz, sondern auch Balsa dabei? 

Die Servos willst Du offenbar mit zwei seitlichen Leisten quer zur Flugrichtung montieren: spart Platz, und warum nicht, wenn die Rumpfbreite das hergibt. Was für ein Holz hast Du für die Leisten genommen, Kiefer evtl. zu weich, oder? 

Euch noch ein schönes Rest-WE,

Euer C.

Carbonara e una … Tomcat

Valenta Mini Carbonara V-Leitwerksanlenkung

Valenta Mini Carbonara Servos

V-Leitwerksanlenkung E-Mini Carbonara rot

RCRCM Tomcat Servobrett

RCRCM Tomcat Servobrett und Akku

Serobrett und Akku für Tomcat als reinen Segler

Viel Luft, wenig Luft

hallo carsten, wir haben heute einen spaziergang im moos gemacht, bei 14° und schönem west waren zahlreiche greifvögel in der luft, sowohl im hangwind als auch in der thermik! ich habe ihnen sehnsuchtsvolle blicke zugeworfen, nächste woche soll es erst mal wieder kalt werden.

anbei noch die bilder von meinem testeinbau der leitwerksservos und -anlenkung im aiolos, das passt alles wie schon berichtet ohne viel luft, ist aber auch nicht übertrieben anspruchsvoll. die schubstangen fange ich etwa in der mitte des leitwerksträgers mit einem kleinen spant ab, den ich quick and dirty ausgesägt und mit einer schubstange im rumpft positioniert habe. zum einbringen des harzes habe ich eine kleine balsa-„walze“ gebastelt.

Staufenbiel Aiolos Rumpf Servos

Staufenbiel Aiolos Rumpf Servos

Staufenbiel Aiolos V-Leitwerk Anlenkung

ich verwende im moment übrigens fast ausschliesslich das bei harry in gersfeld gekaufte R&G 10-min-epoxy, bislang mit guten resultaten. im mai brauche ich bestimmt nachschub!

euch ein erholsames wochenende und bis bald,

michael :-)

Bleistifte und Besenstiele

hallo carsten,

auf diese genialen, von norbert bei RCN angebotenen 90°-platinen hat mich hangflugfreund peter aufmerksam gemacht, nachdem er von meinem aiolos-kauf erfahren hatte. wegen der enge des rumpfes bleibt kaum platz für stecker und  kabelverbindungen, soweit ich mich erinnere hat ralph müller damals in der modell geflucht. könnte für deinen tomcat-segler interessant sein, eine kleine lieferung ist unterwegs!

mir ist nichts vergleichbares bekannt, es gibt 90°-platinen von hacker, aber die sind weniger intelligent konstruiert und erfordern die kabel oben und unten anzulöten, in der praxis kaum machbar. eigentlich müsste die ganze F3x szene die dinger fliegen!

Link zu RC-Network (erfordert Anmeldung)

liebe grüße, michael

Passungen am Leitwerk

hallo carsten, ich habe gestern und heute nachmittag noch ein wenig weiter am aiolos gebastelt, die passungen am leitwerk würden so langsam jedem aer-o-tec-modell zur ehre gereichen 😄

KST X10 Servos

ausserdem die servos testweise laufen lassen und selektiert, zwei klingen wie betonmischmaschinen und werden für die WK abgestellt, wo sie nicht soviel zu tun haben 💤

keine probleme macht die anlenkung der kleinen “giga-flaps”, das ist in der bauanleitung gut beschrieben, habe ich mir schlimmer vorgestellt. auch die dichtlippen lassen sich gut anpassen, das ist alles sehr ordentlich gemacht.

euch eine gute woche und lg, michael :-)

Servofragen

hallo carsten,

die servofrage für den aiolos ist immer noch in bewegung, evtl. steige ich auf die x10 um. habe schon mal vorsorglich servorahmen und für den rumpf zwei DS315 geordert, die kommen auch im tomcat zum einsatz und sind deutlich kleiner als die hitec 5085. kam wie gewohnt sehr schnell.

euch ein schönes wochenende!
lg michael 😃

Aiolos Unboxing

Staufenbiel Aiolos Segler

hallo carsten,

ich kann nach langer zeit mal wieder einen neuzugang vermelden, vom (ehemaligen) “modellbau-aldi”, wie dietmar sagen würde … dies mag eines der letzten exemplare in D sein, im netz finde ich jedenfalls keinen zweiten, und nachdem ich mir über jahre sozusagen die nase an dem modell plattgedrückt habe freue ich mich sehr dass ich es gestern bei multek mitnehmen konnte.

aufgebaut ist das modell staufenbieltypisch ohne D-box und kann definitiv nicht mit den valenta-modellen konkurrieren. die passungen sind jedoch gut, deutlich besser als erwartet, und die zweckmodell-optik finde ich geradezu klassisch gelungen! kann mich richtig an dem modell freuen 😃 den vision habe ich immer noch im hinterkopf, hoffe der läuft mir nicht weg. dazu würde ich 1-2 andere modelle verkaufen.

heute habe ich den aiolos mal provisorisch aufgebaut und ausgewogen. sehr erfreulich: dank meiner hamsterkäufe habe ich alles da was ich brauche, nur einen 38 mm freudenthaler spinner habe ich gerade bei höllein bestellt! der motor, ebenfalls von multek, ist wieder ein poly-tec 480-27S, wie bei deinem macchiato. prop muss ich noch schauen, es wäre interessant zu wissen was du verwendest. ich habe alle möglichen aeronaut zum testen da und würde dann einen GM bestellen.

als servosatz habe ich noch vier HS-125, die sollten für das modell ausreichen. ich habe auch noch einen satz KST X10, aber die sind schwerer und m.e. überdimensioniert. für den rumpf habe ich noch zwei digitale HS-5085 mit 30 Nm, wie die HS-125. als regler ein poly-tec 70-18, und wie beim kult ein SLS APL 1.800 lipo. einen GR-16 empfänger habe ich auch noch. die kiste wiegt leer 1,8 kg und wird flugfertig auf etwa 2,45 kg kommen. der ausbau im rumpf sieht im moment machbar aus, bin gespannt. macht jedenfalls riesen-spass mal wieder ein neues modell aufzubauen!

euch einen ruhigen abend und liebe grüsse, euer michael


Hi Mike,

Glückwunsch zum Aiolos! Ich weiß, dass Du dieses Teil schon länger umschleichst und auf Deiner Wunschliste führst; super, dass Du nun zugeschlagen hast. 

Der Aiolos ähnelt dem Eternity V 300, den die Fa. Derkum aus Köln vertreibt. Hersteller ist meines Wissens „Launch Model“ in China; die bauen eine Reihe von GfK/CfK Modellen für europäische Händler, ähnlich wie RCRCM. Der Aiolos wird also durchaus noch vertrieben, und das auch mit Erfolg. Also würdest Du wohl auch noch Ersatzteile bekommen, wenn vlt. auch in anderem Farbdesign. 

Ein Gronauer Vereinskollege, der sehr viel am ZR fliegt, hatte die 2,5 m Version von dem Modell, das damals auch noch über Staufenbiel vertrieben wurde. Dieser Flieger war aus Voll-GfK und hatte eine weiß-blaue Oberfläche, er hieß bei Staufenbiel damals Boreas. Flog sehr gut und – soweit ich weiß – gab es daran auch sonst nix zu meckern. Der Kollege hat das Modell dann allerdings wegen Überbestand an einen anderen Gronauer Vereinsflieger verkauft, so jedenfalls meine Erinnerung. Ich selbst habe diesen Boreas nur einmal beim Sommergrillen in Betheln auf dem Motorplatz fliegen sehen, erinnere mich aber noch an unseren ersten WaKu-Aufenthalt 2014: da flog auch ein Boreas, von dem der Pilot (Peter Wessels) anschließend einen Testberichten in der MFI veröffentlicht hat; nach diesem Testbericht ist der Boreas ein recht ordentliches Modell. Allerdings war das Leben dieses Boreas noch auf der WaKu zu Ende: am Pelznerhang bei SW Wind hatte er einen Zusammenstoß in der Luft mit einem anderem Segler, der ihn schwer gezeichnet hat. Bei diesem midair warst Du übrigens auch dabei; das war der letzte oder vorletzte Tag unseres damaligen Ausflugs auf die WaKu.

Wahrscheinlich wirst Du Dich daran garnicht mehr erinnern, mir ist das nur durch den kurz darauf publizierten Testbericht im Gedächtnis geblieben.

Also, freue mich sehr für Dich; wäre natürlich sensationell, Deinen Aiolos schon im Mai dieses Jahr auf der WaKu erleben zu dürfen!

LG auch an Caroline und Deine kids, C.