MonatJanuar 2014

Kein Geflatter im Rumpf

hallo carsten, kleine fortschritte beim novus: nachdem ich für den SR-bowdenzug ein 3 mm carbon-rohr verwenden wollte, habe ich das kabel für das HR-servo gleich mit ein paar stücken schrumpfschlauch mit verlegt …

IMG_5688

… dann flattert es nicht im rumpf umher. geht sehr gut, der polystal-zug läuft sehr leichtgängig in dem kleinen carbon-röhrchen und jo schusters halter passt sogar recht gut …

IMG_0022

… schliesslich noch das brettchen für die akkus eingepasst, zunächst mit einem modell aus wellpappe, die akkus sitzen dann wie auf dem bild zu sehen, der empfängerakku geht gerade so quer in den rumpf, der regler sitzt seitlich des lipos. herzliche grüsse, euer michael :-)

IMG_0052

Groß wie Gummibärchen

Hi Mike, das Paket von Reisenauer, heute schon hier. Schon der Motor ist fast leichter als allein der YGE 100er Regler des Powerline 1520.9 Sets! Ich rufe Dich nachher nochmal, wenn es Dir passt, LG Carsten

IMG_5689

IMG_1268

Natur ruht, Werkstatt ruft

hallo carsten,

will später heute oder morgen zu multek wg. des lipos, sonst ist am WE bauen angesagt.

zu deinem antrieb: das ist ja wahrscheinlich ein powerline 1520.9, leider schweigt schambeck sich über die spezifische drehzahl des motors und über das getriebe aus, die ungewöhnliche LS-empfehlung von 15×15 deutet schon auf eine auslegung für hotliner hin, sagt schambeck ja auch.

der 100 A regler dürfte mit kabel min. 100 g wiegen, d.h. der gesamte antrieb nicht unter 350 g. ich würde dafür ein möglichst grosses und widerstandsarmes modell so um die 3 meter suchen, das passt vielleicht nicht ideal aber mit weniger steigung auf der luftschraube geht das sicher auch. wenn du mich fragst, warum nicht die alpina 3001? wäre für mein gefühl ein toller antrieb. und so super viel zu bauen ist an dem ding nicht …

hoffe du kommst gut ins wochenende und hast zeit für deine tollen modelle! hier heute leichter schneefall, die natur ruht, die werkstatt ruft. herzliche grüsse, euer michael

Modell für Antrieb

Hi Mike, ein 3300er ist für ein solches Modell mit fast 3,5 m SW bestimmt nicht zu gross! Deine Idee mit separatem Empfängerakku ist gerade für Hamo o. ä. super, dann hast Du mehr Sichheit und Unabhängigkeit. Mache ich vlt. auch beim Rival!

Ich glaube nicht, dass ich meinen Antrieb von Schambeck vernünftig verkaufen kann. Beschäftige mich jetzt mit Suche nach passendem Modell dafür. Habe den Limit XL von Lindinger ins Auge gefasst (=Alex xxl, Mystery, Spider etc.). Dafür dürfte der Antrieb passenden, zudem wohl auch noch ein passabler Segler. Stattdessen ginge auch noch der Tomcat E von EMC Vega. Was meinst Du? LG, Carsten

Zunächst 3.300 LiPo

lieber carsten, danke und grüsse zurück, ich werde es mit einem 3.300 lipo versuchen und schauen wieviel dann noch fehlt – und einen scorpion backup guard hinzufügen oder ggf. einen separaten empfängerakku.

freue mich aufs bauen am wochenende. dein antrieb geht doch bestimmt bei ebay oder RC network zu verkaufen! herzliche grüsse, michael :-)

Kein Superfloater

Guten Abend Mike,

Danke für Deine Antwort. Wahrscheinlich ist ein 3000er LiPo oder auch noch ein etwa grösserer LiPo für Deinen Novus auch deshalb ganz richtig, damit Du hinreichende Flugzeiten bekommst. Vor diesem Hintergrund könnte ein 2,4 mAh LiPo vlt. etwas zu wenig Kapazität haben. Du musst Dir m. E. wirklich keine Gedanken zum Gewicht des Modells machen. Ein Superfloater wird der Novus nicht sein, dafür ist er auch nicht konzipiert und als solcher wäre er am Hamo wohl auch fehl am Platz, weil zu empfindlich etc.

Habe eben noch etwas an meinem Destiny gebastelt, der ist nun bald auch wieder “fit”. Den Powerline Antrieb von Schambeck (Powerline 1520) kann ich – fürchte ich – nur schwer anderweitig einsetzen; das soll nämlich ein Hotlinerantrieb für schnelle Modelle sein. Solche Modelle habe ich nicht und will ich eigentlich auch nicht haben. Ich hätte mich vor Bestellung dieses Antriebssets einfach informieren müssen. Einzige Möglichkeit bliebe der Einbau in ein F3F ähnlichen Segler, etwa Tomcat, Strega o. ä. von EMC-Vega. Für solche Modelle könnte der Antrieb noch halbwegs passen …Immerhin hat mich das Set (allerdings mit Regler, Spinner etc.) knapp 600 € gekostet (ziemlich dämlich von mir, ich weiss!).

So, Liebe Grüsse auch an Deine Lieben, Euer Carsten

Novus als Allrounder

lieber carsten, danke für deine lange nachricht und deinen rat – du hast recht, der novus ist eher als allrounder ausgelegt und nicht als F5J modell, ich denke das modell wird 100 g mehrgewicht verkraften, zugunsten von einfachheit und robustheit. zumal alles schon so vorbereitet ist. ich werde hinten leicht bauen und den trick mit dem carbonstab versuchen!

gut dass du den schambeck antrieb zugunsten des reisenauer getauscht hast – sieht schon auf dem bild ziemlich gewaltig aus! der omega muss ja auch noch segeln können. vielleicht passt der powerline in den cluster, oder das noch fehlende modell – epsilon o.ä. – falls du den cluster mit antrieb bestellt hast (ich glaube mich an einen leomotion zu erinnern).

erst mal weiterhin eine gute woche! beste grüsse, michael :-)

Sechs stromhungrige Servos

Hi Mike,

Dein Novus Abachi sieht jedenfalls schneidig aus, mehr nach f3b als f5j! Bei der Grösse ist ein 3000 mAh LiPo angemessen, weniger wäre m. E. nicht angemessen: Du hast sechs stromhungrige Servos (digital) verbaut, lange Kabel mit entspr. Widerstand etc.

Das Servo aus dem SLW auszubauen wäre doch mühsam: dann müsstest Du eine Pendelrudermechanik für die HR-anlenkung in die SLW-Flosse hineinfriemeln, die am Ende viel Spiel mit sich bringen kann und auch Gewicht hat.

Evtl. könntest Du ein kleines Servo für HR in die SLW-Flosse einbauen, also entspr. Robbe Futaba S 3156 oder GraupnerDES 428. Bei beiden Servos wird die Kraft sicher reichen, zumal der Novus kein Pendelruder hat, sondern das Servo nur ein leichtes und vglsweise kleines Ruder ansteuern muss, oder?

Die Anlenkungsstange könntest Du durch einen dünnen Kohlestab ersetzen, darauf klebst Du die Löthülsen o. ä. für die Gabelköpfe.

Das Servo könntest Du direkt ins SLW einharzen, so sparst Du Gewicht für Schnellbefestigung, Sperrholsbrettchen oder sonstige Haltevorrichtungen. Aber letztlich wäre für ein so grosses Modell wie den Novus Abachi auch ein 4000 LiPo noch okay, ist ja kein f5j’ler, wie man schon an den stabilen Abachiflächen sieht!

Ich habe heute nach Telefonat mit Andi Reisenauer dort komplett neuen Antrieb für Omega Elektro bestellt. Der von Cumulus empfohlene Schambeck Antrieb, den ich ungeprüft zusammen mit dem Modell bestellt hatte, ist viel zu gross und zu schwer! Ist ein Powerline Antrieb von Schambeck mit Lehnetgetriebemotor, der allein schon 170 g wiegt. Der Regel ist ein 100ter YGE Regler, der nochmal fast 80 g wiegt! Der Antrieb soll das Modell nach oben “reissen”, ist als Hotlinerantrieb beschrieb. Das passt nicht zum Omega, der ein kleiner, leichter F3jler ist.

Der Reisenauer Motor “Peggy Pepper” wiegt nur 100g und als Regler habe ich einen Roxxy 60’ger bestellt, dazu passenden Latte usw. Den sündhaft teuren Schambeck Powerline Antrieb habe ich nun über … Wollte mir damit aber nicht den Omega verleiden!

So, Gute Nacht, LG Carsten

Rechnen und recherchieren

hallo carsten, bin schwer am rechnen und recherchieren …

IMG_1467

… der novus braucht deutlich mehr akku-gewicht als erwartet (ähnlich rival), im rumpf ist schon ein 3.000 3S akku untergebracht, ich brauche aber ca. 430 g! erscheint mir sehr viel für einen 3,2 m segler, überlege schon ob ich das servo aus dem HLW wieder ausbaue …

IMG_8733

… mit dem schweren akku würde ich genau bei 2,6 kg landen,was hälst du davon? das sind bei 60 dm2 fläche (nur flügel) etwa 43 g/dm2 flächenbelastung. ist das gewicht akzeptabel?

IMG_8277

habe gerade mal getestet, ohne servo im LW spare ich knapp 100 g gesamtgewicht, die flächenbelastung verringert sich um ca. 1,5 g/dm2 auf knapp 42. schaun mer mal. erst einmal herzliche grüsse, euer michael

Blei in der Nase

IMG_1846

IMG_8134

IMG_0749

Hi Mike, das erste Foto zeigt meinen Destiny, gerade Harz mit Blei in die Nase gegossen, muss nun durchhärten. Der Rest ist mein E-Omega mit Antriebsset von Schambeck, aber Motor mit 180 g recht schwer, Regler auch: beides zwar gemäss Empfehlung Cumulus Modellbau, aber m. E. überdimensioniert! Liebe Grüsse, Euer C.