KategorieBauen

Carbonara e una … Tomcat

Valenta Mini Carbonara V-Leitwerksanlenkung

Valenta Mini Carbonara Servos

V-Leitwerksanlenkung E-Mini Carbonara rot

RCRCM Tomcat Servobrett

RCRCM Tomcat Servobrett und Akku

Serobrett und Akku für Tomcat als reinen Segler

Viel Luft, wenig Luft

hallo carsten, wir haben heute einen spaziergang im moos gemacht, bei 14° und schönem west waren zahlreiche greifvögel in der luft, sowohl im hangwind als auch in der thermik! ich habe ihnen sehnsuchtsvolle blicke zugeworfen, nächste woche soll es erst mal wieder kalt werden.

anbei noch die bilder von meinem testeinbau der leitwerksservos und -anlenkung im aiolos, das passt alles wie schon berichtet ohne viel luft, ist aber auch nicht übertrieben anspruchsvoll. die schubstangen fange ich etwa in der mitte des leitwerksträgers mit einem kleinen spant ab, den ich quick and dirty ausgesägt und mit einer schubstange im rumpft positioniert habe. zum einbringen des harzes habe ich eine kleine balsa-„walze“ gebastelt.

Staufenbiel Aiolos Rumpf Servos

Staufenbiel Aiolos Rumpf Servos

Staufenbiel Aiolos V-Leitwerk Anlenkung

ich verwende im moment übrigens fast ausschliesslich das bei harry in gersfeld gekaufte R&G 10-min-epoxy, bislang mit guten resultaten. im mai brauche ich bestimmt nachschub!

euch ein erholsames wochenende und bis bald,

michael :-)

Passungen am Leitwerk

hallo carsten, ich habe gestern und heute nachmittag noch ein wenig weiter am aiolos gebastelt, die passungen am leitwerk würden so langsam jedem aer-o-tec-modell zur ehre gereichen 😄

KST X10 Servos

ausserdem die servos testweise laufen lassen und selektiert, zwei klingen wie betonmischmaschinen und werden für die WK abgestellt, wo sie nicht soviel zu tun haben 💤

keine probleme macht die anlenkung der kleinen “giga-flaps”, das ist in der bauanleitung gut beschrieben, habe ich mir schlimmer vorgestellt. auch die dichtlippen lassen sich gut anpassen, das ist alles sehr ordentlich gemacht.

euch eine gute woche und lg, michael :-)

Cirrus-Update

hallo carsten,

heute habe ich mir etwas zeit für die werkstatt genommen und ein schon länger geplantes cirrus-update realisiert. neben routine-maintenance (motorschrauben, prop etc.) habe ich ein neues „hilfs-akkubrettchen“ eingepasst und verklebt.

mit dem neuen brettchen wandert der akku weiter vor, und ich kann die gleichen (leichteren) 1.800er lipos verwenden die auch im kult, mantis etc. ihren dienst tun. einen akku laden und an ort und stelle entscheiden was ich fliege war die idee.

etwas polierpaste für die schönheit habe ich auch noch spendiert, plus den von dir abgeguckten safety-first schrumpfschlauch für die steckverbindung die wirklich zählt.

liebe grüsse an euch, michael :-)

Steckung mit Pattex

hallo carsten, geniale idee die steckungen beim hyperion (und möglicherweise auch bei anderen modellen) mit uhu por zu fixieren! habe eine tube besorgt und probiere das gerade aus …

die lösung mit einem klecks 5-minuten-epoxy hat sich nicht bewährt, ging immer wieder los, vermutlich durch stösse bei der landung. por bleibt ja elastisch und sollte das besser wegstecken, zumal mit aceton lösbar wie du schon ausprobiert hast. ohne fixierung sind runde steckungen mit v-form ein alptraum, wie bei RC network nachzulesen – man bringt die flächen einfach nicht ohne spalt zusammen!

jetzt durchtrocknen lassen, ich muss mit der menge an klebstoff experimentieren – beim ersten versuch war ich zu sparsam!

lg michael


Hi Mike,
freut mich, dass Verklebung mit Uhu Por offenbar funktioniert. Ich verklebe damit -wie gesagt – seit langem die Abdeckungen über die Servoschächte. Das hat bisher stets gut gehalten; lässt sich mit Aceton auch wieder gut lösen.
Deine Arbeit sieht – wie immer- sehr sauber aus!


hallo carsten, endlich die finale verklebung am hyperion! ich habe die steckungen letztlich mit pattex eingesetzt, mit uhu por wurde das nicht richtig fest – entweder ich war mit dem klebstoff zu sparsam oder zu ungeduldig. pattex zieht gut an, ich habe die verklebungen jeweils 24 h durchtrocknen lassen. jetzt muss ich mal schauen wie das in der praxis funktioniert, freue mich immer noch über die idee und den jetzt wieder flugfertigen hyperion 😃

liebe grüsse, michael

p.s. den überschüssigen klebstoff habe ich natürlich vor dem zusammensetzen noch abgetragen 😄

Kleben statt schrauben

hallo carsten, schön dass wir heute länger telefoniert haben.

ich will jetzt noch einmal in die werkstatt und die hyperion-reparatur abschliessen, dazu muss ich nur noch die servohutzen aufkleben und die ruderwege einstellen. ein paar fotos vom einbau anbei, ich bin deiner empfehlung gefolgt und habe die servos mit heisskleber gesichert (zusätzlich hält das epoxy, trotz sparsamen trennlack-auftrags, ich habe die servos nach dem verkleben nicht mehr herausgenommen wie auch von frank empfohlen).

liebe grüsse, michael


Das sieht alles perfekt aus! Die Graupner 587 DES Servos sind m. E. sehr zuverlässig; habe ich bspw. in meiner 3m Alpina auf Seiten- und Höhenruder verwandt, laufen seit langem tadellos und ohne Spiel!

Hast Du die GfK-Plättchen stumpf an die MPX-Stecker angeharzt? Ggf.: reicht das aus?


ja, bin bislang auch happy mit den servos! werden u.a. auch von sport klemm für ihre kisten empfohlen. die stecker halten hauptsächlich wegen der kontakte, ohne würde es wohl nicht gehen:


Okay, verstehe 👍

Die Saga geht weiter

hallo carsten, die hyperion-saga geht weiter 😄 hoffe ihr habt einen schönen sonntag! lg michael

es braucht eine engelsgeduld, aber ich komme voran 😃

QR-Baustelle

hallo carsten, vielen dank, freue mich über die bilder und deinen kurzbesuch an der kante! ich baue gerade am hyperion 😃

so sieht die andere fläche aus 🤔


Okay, Du hast Dir ja die Mühe gemacht, die fehlende Ausfräsung zum QR Ruderhorn nachzuholen!


ja, ging ganz gut mit dem neuen proxxon fräsvorsatz 😅


Willst Du die Sicke als Lager für die Abdeckung auch ausbilden?


so ist es auf der anderen seite gelöst, hier fehlt mir material, die schale ist viel zu dünn … evtl muss ich das von unten aufdoppeln und dann ausfräsen


Du könntest von unten ganz dünne GfK Plättchen einharzen, auf denen die Abdeckung dann aufliegt


gute idee, wird recht aufwendig aber das ist so eine sache die man einfach nicht schnell lösen kann – deswegen liegt das teil ja auch schon eine weile 😄


Ja, das Flächenteil soll ja auch nicht zu schwer werden

Das Frühjahr wird hyper

hallo carsten, multek hat mir die fehlenden servo-abdeckungen für den hyperion besorgt, jetzt kann es endlich losgehen! will heute seit langem mal wieder in die werkstatt gehen 😃

dir und euch einen schönen sonntag, michael

passt alles erfreulich, besser als erwartet 😅

gut dass ich die fräs-schablonen noch habe – und die fotos auf unserem blog!

Neiderregender Einkauf

Lektüre für die Woche! Euch liebe Grüsse und einen schönen Sonntag!

C.

Test vom T-Cat: das Modell wird Dir sicher zu klein sein, aber für die Nordseeküste o. ä. vlt nicht schlecht!

Wölbklappenservo eingebaut


moin carsten, neiderregender magazin-einkauf, viel spass bei der lektüre! wir haben frost und (so nah am fluss) nebel, also der richtige tag zum lesen oder – wie du – bauen 👍 die fläche sieht gut aus, das letzte foto erinnert mich an die frage ob die hersteller irgendwann mal realisieren werden dass die modellbauer dieser welt seglerflächen mit MPX-steckern verbinden – ist ja z.b. bei tangent auch noch nicht angekommen 😄 geniess die zeit in der werkstatt und das wochenende, michael

p.s. und du hast recht, den t-cat finde ich auch niedlich, aber unter 3 m macht an den hängen hier nicht so richtig sinn – es ist einfach zuviel weiträumige thermikfliegerei im spiel 🦅


Klebefläche für QR-Servo anschleifen

Und alles bei Kasulzke

Fixierung mit Blei