Arijan Hucaljuk and Sebastian Manhardt place 1st and 2nd in FAI F5J World Championships in Trnava, Slovakia, with Explorer Big Flaps 4m; Roberto Bonafede is 3rd with Prestige 2PK …


der explorer ist zurück! 1. und 2. WM-platz, das ist mal ‘ne ansage 😃 liegt ja nicht nur am modell, aber konkurrenzfähig ist die kiste offensichtlich auch weiterhin 👍


Der Xplorer ist geringfügig überarbeitet worden, also schon wieder modifiziert gegenüber meinem Modell: u. a. neuer Rumpf, ich meine so ähnlich wie bei Deinem Shadow. 

Aber schon mein Xplorer, bei dessen Bau ich nicht besonders auf das Gewicht geachtet habe und der für heutige Verhältnisse viel zu schwer ist, ist leistungsmässig absolut top: geht wirklich immer, selbst bei schächstem Wind/minimalster Thermik!

War vor einer ganzen Weile damit am Sibbesser Südosthang, kaum Wind und dann auch noch viel zu spitz, also fast NO-Wind. Da es schon Abends war, gab es auch kaum Thermik; konnte mit dem Xplorer trotzdem endlos lange ganz ohne Motor fliegen! 😀 Das wäre mit keinem anderen meiner Segler möglich gewesen.

Fliege gleichwohl meinen  Cluster hier deutlich mehr, weil die Bedingungen das hergeben: meist hat der Wind schon 2 bft und/oder es gibt thermischen Einfluss. Dann ist der Cluster  „Mittel der Wahl“, der wiegt deutlich über 2 kg und ist insgsamt dynamischer und nicht so windsensibel.

Für Deine Verhältnisse – also das schon fast professionelle Thermikfliegen auf Eurem Motorplatz bei low wind conditions – ist der Xplorer sicher viel besser, weil spürbar leistungsstärker in der Thermik.

LG C.