guten morgen in den norden! ich habe mich beim frühstück mit dem “verschwundene raritäten von CARRERA” fred bei RCN warmgelesen, jetzt hochmotiviert zum weiterbauen :-)

wind heute eher nix, daher werkstatt- trotz des schönen wetters. bin etwas mit dem FES weitergekommen, auf dem foto kann man gut den “original” FES spinner erkennen (hier auf einer LAK 17, die könnte mal jemand nachbauen), beim discus sieht der spinner anders aus …

img_2638

Foto: LZ Design

… habe den in berlin gekauften spinner mit der “cutter-messer-rücken-ritz-methode” geteilt, die von den scale freaks bei RCN für das ausschneiden von fahrwerks- und triebwerksklappen genutzt wird …

img_8313

… und habe die nase mit der proxxon im bohrständer plangefräst, für die lufteintrittsöffnung, im original 50 mm, hier werden es wohl 10 mm werden …

img_8315

… passt sehr gut in die rumpfkontur und ähnelt m.e. dem FES original …

img_8327

… im gegensatz zu diesem “scale” spinner von RFM, sehr hochwertig aber leider unbrauchbare kontur – müsste steiler sein und viel grösserer radius …

img_8319

… gestern kamen die weiss lackierten props von RFM und das mittelstück von reisenauer, jetzt muss mir nur noch einfallen wie ich das alles passend verklebe :-)

img_8377